Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Norwegen: Quarantänepflicht für alle Reisenden aufgehoben

Personen schauen runter in den Geirangerfjord im Südwesten Norwegens auf die dort liegenden Kreuzfahrtschiffe (Archivfoto). Norwegen lockert seine Bestimmungen für die Einreise.

Reisende müssen in Norwegen seit dem 26. Januar nicht mehr in Quarantäne – es sei denn, sie werden bei der Ankunft positiv auf Covid-19 getestet. Das Land lockert damit seine Einreisebeschränkungen enorm, trotz Rekordinfektionszahlen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bislang müssen in Norwegen alle Reisenden ohne digitalen Impf- oder Genesenennachweis für bis zu zehn Tage in Quarantäne, wenn sie aus einem als rot oder dunkelrot markierten Risikogebiet einreisen. Deutschland wird derzeit als dunkelrotes Land eingestuft. Die Isolationszeit muss in einer geeigneten Unterkunft wie beispielsweise in einem ausgewiesenen Hotel stattfinden und kann nach drei Tagen mit einem negativen PCR-Test verkürzt werden. Diese Isolationspflicht wird nun zum 26. Januar abgeschafft, wie das Gesundheitsministerium bekannt gab.

Warum Norwegen lockert

Es habe die Entscheidung auf Empfehlung des Norwegischen Institutes für öffentliche Gesundheit (FHI) getroffen. Demnach machten Reisende ohne Covid-Pass nur 7 Prozent der registrierten Einreisenden und 4 Prozent der gesamten Infektionsfälle im Land aus. Daher habe die Quarantänepflicht „wenig Bedeutung für die Entwicklung der Epidemie oder die Krankenhausauslastung“ im Land.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Welche Einreiseregeln für Norwegen gelten

Weiterhin bestehen bleibt für Ungeimpfte ohne Genesenennachweis über den 26. Januar hinaus die Pflicht, bei der Einreise einen negativen PCR- oder Antigenschnelltest (nicht älter als 24 Stunden) vorzulegen. Außerdem müssen alle Reisenden einen weiteren Schnelltest direkt am Grenzübergang oder innerhalb von 24 Stunden durchführen und sich vor Einreise registrieren. Wer bei der Einreise positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss umgehend für sieben Tage in Isolation.

Bereits am 15. Januar hatte Norwegen einige Infektionsschutzmaßnahmen gelockert: Restaurants und Bars dürfen seither wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken. Begründet wurden diese Lockerungen mit der in Norwegen allgemein zu beobachtenden Tendenz von sinkenden Hospitalisierungszahlen sowie der hohen Impfquote.

RND/gei

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.