Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tourismus in Kanada

Neues Highlight an den Niagarafällen: Unterwelt mit Aussichtsplattform

Der Tunnel unterhalb des Kraftwerkes führt zu einer neuen Aussichtsplattform auf die Niagarafälle.

Die Niagarafälle können bald aus einer weiteren Perspektive bestaunt werden. Denn in der Niagara Parks Power Station südlich der Hufeisenfälle („Horseshoe Falls“) wird am 1. Juli eine neue Aussichtsplattform eingeweiht. Dahin gelangt man über einen Aufzug, der 55 Meter unter die Erde fährt. Anschließend gehen Interessierte durch den 610 Meter langen Abwassertunnel zum Fuße der Niagarafälle, wo eine neue Plattform den Blick auf die schäumende Gischt freigibt, berichtet „Niagara Falls Review“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Lichtinstallation in der Ausstellungshalle der Niagara Parks Power Station.

Lichtinstallation in der Ausstellungshalle der Niagara Parks Power Station.

Aufzug, Tunnel und Plattform bilden Phase 2 in der Errichtung der bereits im vergangenen Jahr eröffneten Touristenattraktion Niagara Parks Power Station. Die Niagara Power Station wurde 1905 errichtet und gilt heute weltweit als einziges vollständig erhaltenes, stillgelegtes Wasserkraftwerk seiner Zeit. 2006 endete der Betrieb des Kraftwerks. Die Anlage, die sich auf der kanadischen Seite der weltberühmten Wasserfälle befindet, wurde erst am 1. Juli 2021 als Besucherzentrum eröffnet und gilt als jüngste Attraktion vor Ort.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tunnel soll Unterwelt des Kraftwerks erlebbar machen

In der Power Station erwarten Besucherinnen und Besucher außerdem Ausstellungen sowie Klang- und Lichtinstallationen, Führungen gibt es sowohl tagsüber als auch nachts. Zu sehen gibt es beispielsweise die historische Generatorenhalle, in der die Pioniere der Wasserkraft die immense Wucht der Niagarafälle nutzten, um Strom zu erzeugen. Planmäßig soll nun ein Jahr nach der Eröffnung auch die Unterwelt für Touristinnen und Touristen erlebbar gemacht werden.

Die „Horseshoe Falls“ gehören zu den beliebtesten und beeindruckendsten Stellen der Niagarafälle, da hier rund 90 Prozent des gesamten Wassers der Fälle den Abhang hinunterstürzt – auch deshalb wurde an dieser Stelle einst das Kraftwerk errichtet.

RND/msk

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.