• Startseite
  • Reise
  • Nach Tschechien zum Tanken und Einkaufen: Polizei schickt Reiserückkehrer in Quarantäne

Polizei erwischt Reiserückkehrer, die nichts von Quarantäne gewusst haben wollen

  • Die sächsische Polizei erwischt immer wieder Deutsche, die aus dem Risikogebiet Tschechien einreisen.
  • Nur wer einen triftigen Grund hat, darf derzeit als Tagestourist über die Grenze reisen - sonst droht Quarantäne.
  • Die Reisenden geben oft an, nichts von den Regeln gewusst zu haben,
Anzeige
Anzeige

Johanngeorgenstadt/Klingenthal/Eichigt. Seit Neujahr hat die sächsische Polizei nach eigenen Angaben im Grenzgebiet zu Tschechien 45 Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt. Die Beamten sprachen bei der Anzahl von einem „relativ hohem Niveau“. Die meisten Corona-Sünder hätten angegeben, zum Einkaufen oder Tanken nach Tschechien gefahren zu sein – was eine Quarantänepflicht nach sich zieht.

Seit Mitte November erlaubt Sachsen Tagestourismus nach Tschechien, das auch offiziell vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft ist, nicht mehr. Nur noch aus „triftigen sozialen, beruflichen oder medizinischen Gründen“ dürfen Deutsche für einen Tag nach Tschechien reisen ohne im Anschluss für zehn Tage in Quarantäne zu müssen. Bei Reisen, die mehr als einen Tag dauern, gilt die Quarantänepflicht schon länger.

Zum Shoppen und Tanken nach Tschechien: Zehn Tage Quarantäne

Die Menschen, die die Polizei aufgriff, wurden per mündlicher Anordnung in Quarantäne geschickt, die Gesundheitsbehörden informiert. Diese seien nun für die weitere Überprüfung zuständig.

Anzeige

„Häufig geben Personen an, von den Reisebeschränkungen keine Kenntnis zu haben. Angesichts der Präsenz des Themas können solche Aussagen von den Beamten allerdings lediglich als Schutzbehauptung gewertet werden“, heißt es seitens der Polizei. Hinzu kommt: An stark frequentierten Grenzübergängen informieren Hinweisschilder über die Quarantänepflicht bei der Rückkehr.

Neue Regeln: Ab Montag gilt eine Testpflicht und eine Quarantänepflicht

Anzeige

Ab dem 11. Januar müssen jene, die zum Tanken, Einkaufen oder Wandern ins Nachbarland reisen, zusätzlich zur Quarantäne mit einem Corona-Test bei der Rückkehr nach Deutschland rechnen. Wie bisher auch kann die anschließende Quarantäne mit einem selbst finanzierten Corona-Test am fünften Tag verkürzt werden.

RND/msk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen