• Startseite
  • Reise
  • Mallorca: So sieht es im Quarantäne-Hotel für deutsche Urlauber aus

27 deutsche Urlauber in Quarantäne: So sieht es im Quarantänehotel aus

  • Wer als Urlauber auf Mallorca positiv auf Corona getestet wird, muss in Quarantäne – zum Beispiel im Hotel Melià Palma Bay.
  • Das Tagungshotel an der Flughafenautobahn wurde zum Corona-Hotel.
  • 27 deutsche Urlauber sind dort derzeit einquartiert.
|
Anzeige
Anzeige

27 Deutsche wohnen derzeit im Melià Palma Bay, außerdem drei weitere ausländische Touristen sowie fünf Bewohner der Insel. Doch die Gäste liegen nicht mit einem Drink am Pool und genießen die Zeit auf Mallorca. Sie halten dort eine mindestens zehntägige Quarantäne ein. In dem Hotel in der Nähe des Flughafens von Palma werden Menschen untergebracht, die mit Corona infiziert sind, sowie ihre jeweilige Reisebegleitung. Sie werden isoliert und dürfen ihre Zimmer in der Regel nicht verlassen.

Melià Palma Bay: Vom Tagungshotel zur Quarantäne-Unterkunft

Eigentlich handelt bei dem Meliá Palma Bay um ein 2017 eröffnetes Tagungshotel mit 250 Zimmern. Besonders schön gelegen ist es nicht: Es befindet sich am Kongresszentrum Palau de Congressos, vom Stadtstrand Can Pere Antoni getrennt durch die Flughafenautobahn. Bis zum Airport sind es fünf Autominuten, 15 Gehminuten in die Innenstadt. Der Betreiber, die Hotelkette Meliá, wirbt mit einem Fitnessraum sowie einer „prachtvollen Dachterrasse“ auf der siebten Etage mit Pool und Rundumblick auf die Bucht von Palma. Von dieser Aussicht werden die isolierten Gäste derzeit kaum etwas haben.

Anzeige

Im Frühjahr 2020 wurde das Gebäude nach Angaben des Managers Gabriel Escarrer zum „ersten medizinischen Hotel auf den Balearen“ umgebaut. Am 15. April 2020 bildeten erleuchtete Fenster ein großes Herz an der Fassade des Melià Palma Bay. Es sei ein Zeichen der Solidarität mit allen Medizinerinnen, Medizinern und Einrichtungen, die sich um Corona-Patienten kümmern, twitterte Escarrer.

Bereits im Juni 2020 diente das Meliá Palma Bay vorübergehend als Quarantäne-Hotel für Infizierte, die über keine geeignete Wohnung für eine häusliche Isolation verfügen. Außerdem können dort Angestellte aus dem Gesundheitswesen wohnen, die mit Personen aus einer Risikogruppe zusammenleben. Der Betreiber überlässt das Hotel laut dem derzeitigen Abkommen bis zum 30. Mai der Gesundheitsbehörde.

Anzeige

Aufenthalt im Quarantäne-Hotel ist kostenlos

Es handelt sich derzeit um das einzige Hotel auf Mallorca, das von der Regierung für Covid-Fälle gestellt wird. Das sind Menschen, die im neuen Testzentrum am Flughafen oder in anderen Einrichtungen positiv getestet wurden. Der Aufenthalt dort ist kostenlos, die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) muss dafür vorgelegt werden. 25 Zimmer stehen derzeit für positiv Getestete zur Verfügung, bei Bedarf könne die Anzahl jederzeit auf 250 aufgestockt werden, sagte eine Sprecherin des balearischen Gesundheitsministeriums gegenüber dem „Mallorca Magazin“.

Anzeige

Wer zahlt für die Hotel-Quarantäne?

Infizierte können die Isolationszeit teilweise auch zu Hause, in Ferienwohnungen oder in anderen Hotels verbringen. Reiseveranstalter wie Tui oder DER Touristik bieten ihren Kunden inzwischen auch Corona-Tests im Hotel an, viele der Unterkünfte verfügen über spezielle Covid-19-Quarantäne-Zimmer oder „Corona-Bereiche“.

Die zusätzliche Unterbringung müssen die Urlauber im Zweifel aber selbst bezahlen – wenn die Kosten nicht über den Reiseveranstalter übernommen werden. Pauschalreisende haben hier oftmals einen Vorteil. Bei Tui sind diese Kunden derzeit durch eine Covid-Protect-Versicherung abgesichert, die es ohne Aufpreis zum Reisepaket dazugibt. Für sie werden bis zu 14 Tage zusätzlicher Aufenthalt bei positivem Corona-Test übernommen, teilt Tui-Sprecher Aage Dünhaupt mit. Auch der Krankenhausaufenthalt sei für Menschen, die Symptome zeigten, in der Versicherung abgedeckt. Ähnliche Absicherungen bieten auch die anderen Reiseveranstalter wie DER Touristik und Alltours an.

Anzeige
Das Melià Palma Bay Hotel befindet sich an der Flughafenautobahn in Palma. © Quelle: imago images/ThomasReiner.pro

Corona-Testpflicht vor Rückflug auf Mallorca

Das Auswärtige Amt hatte die Reisewarnung für die Lieblingsinsel der Deutschen Mitte März aufgehoben, nachdem die Inzidenz dort unter den Grenzwert 50 gesunken war. Seitdem sind Mallorca-Urlauber bei Rückkehr von der Quarantänepflicht befreit, das hatte vor den Osterferien einen Buchungsboom ausgelöst. 40.000 deutsche Touristen waren über die Feiertage auf der Insel erwartet worden.

Seit dem 30. März allerdings gilt aufgrund der angespannten Lage in Deutschland eine neue Einreiseverordnung. Demnach muss jeder Flugpassagier bereits vor der Rückreise einen Corona-Test machen. Wer positiv ist, darf nach der deutschen Anordnung gar nicht erst in die Maschine.

Test auch für Einreise in Spanien nötig

Und das ist nicht der einzige Test, der bei einer Mallorca-Reise nötig ist: „Für alle Reisenden ab einem Alter von sechs Jahren, die auf dem Luft- oder Seeweg nach Spanien einreisen und aus einem Risikoland/-gebiet kommen, gilt die Verpflichtung, ein negatives Testergebnis eines molekularbiologischen Tests (entweder ein PCR-Test oder ein sogenannter TMA-Test) mit sich zu führen“, teilt das Auswärtige Amt mit. Deutschland gilt aktuell aus spanischer Sicht als Risikogebiet.

Video
Testpflicht für Urlaubsrückkehrer startet auf Mallorca
1:03 min
Seit heute Nacht gilt eine generelle Testpflicht für alle Flugreisen nach Deutschland. Auf Mallorca gab es am ersten Tag keine größeren Probleme.  © dpa

Zudem finden bei der Einreise regelmäßige Gesundheitskontrollen statt – durch Temperaturmessung, Auswertung des Einreiseformulars und eine visuelle Kontrolle. Und: Wenn es Auffälligkeiten wie eine erhöhte Temperatur oder Unstimmigkeiten mit dem Formular gibt, wird gegebenenfalls noch ein Corona-Schnelltest durchgeführt.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen