Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Urlaubsinsel Madeira setzt auf 2G plus – auch für Reisende

Blick auf die Camara de Lobos auf Madeira, ein beliebtes Reiseziel in Portugal.

Nicht nur die steigenden Infektionszahlen auf Madeira selbst bereiten der Inselregierung Sorgen. Es ist auch die Entwicklung der Pandemie in Europa, vor allem die Zunahme von Fällen in Portugal, den Niederlanden, in Österreich, Großbritannien und in Deutschland. Nun hat die autonome Regierung den nationalen Notstand ausgerufen und damit einhergehend verschärfte Corona-Regeln eingeführt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf der portugiesischen Insel gilt seit vergangenem Samstag eine optionale 2G-plus-Regel für den Freizeitbereich: Wer ein Restaurant oder andere Freizeit- und Kulturstätten besuchen will oder ins Hotel eincheckt, soll neben dem Nachweis über die Corona-Impfung oder Genesung von Covid‑19 zusätzlich einen aktuellen negativen Test vorweisen. Hier ist ein Antigenschnelltest ausreichend, er darf maximal eine Woche alt sein.

Anders als zunächst berichtet, soll ein zusätzlicher Test aber keine generelle Pflicht sein. Allerdings: „Für bestimmte Veranstaltungen und Aktivitäten wurden Empfehlungen ausgesprochen, bei denen zusätzlich zur Impfbescheinigung ein negativer Antigentest verlangt werden kann“, heißt es von Visit Portugal. Auf der Insel gebe es rund 45 Stellen, an denen kostenlose Coronatests möglich seien.

Maskenpflicht im Freien

Außerdem müssen alle Menschen sowohl im Freien als auch in öffentlichen geschlossenen Räumen wie Restaurants und Supermärkten wieder eine Maske tragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Regeln gelten für die Einreise nach Madeira

Obwohl die Einreise nach Madeira auch unter der 3G-Regel erlaubt ist, ist ein Urlaub dort praktisch nur Menschen, die geimpft oder genesen sind, auf der Insel praktisch unmöglich.

Für die Einreise nach Madeira benötigen Urlauberinnen und Urlauber ab zwölf Jahren den Nachweis einer vollständigen Impfung, ein Genesenenzertifikat oder einen negativen Corona-PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Außerdem müssen sie zwischen zwölf und 48 Stunden vor dem Boarding online eine Gesundheitserklärung ausfüllen, wie die Tourismusbehörde Visit Madeira mitteilt. In dem Formular müssen auch die Nachweise hochgeladen werden.

RND/gei

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.