Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Veranstalter: Deutsche buchen Last-Minute-Urlaub so kurzfristig wie nie

Viele Urlauber und Urlauberinnen haben ihre Reise dieses Jahr erst kurz vor Abflug gebucht.

Die diesjährige Urlaubsplanung ist nervenzehrend. Reiseziele, die gerade noch eine einstellige Sieben-Tage-Inzidenz hatten, sind Wochen später schon Hochrisikogebiete. Bei anderen bleiben die Corona-Fallzahlen entgegen der Erwartungen niedrig. Was also tun?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut dem Last-Minute-Portal 5vorFlug entscheiden sich viele Deutsche für eine kurzfristige Buchung. Fast 40 Prozent der Urlauber und Urlauberinnen, die bei dem Portal gebucht haben, verreisen demnach sogar in derselben Woche, in der auch gebucht wurde.

Der Trend ist seit Mitte Juli zu beobachten

„Die Leute warten aktuell möglichst lange ab, um sich spontan für ein Zielgebiet zu entscheiden, das problemlos zu bereisen ist”, sagt Geschäftsführerin Sabine Prähauser. Last-Minute-Reisen seien durch Corona zwar schon seit Längerem sehr beliebt, aber so kurzfristig wie zurzeit seien die Buchungen noch nie gemacht worden. Das bestätigen auch die Portale Check24 und Opodo auf Nachfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Trend hin zu extrem kurzfristigen Reisen zeichnet sich laut 5vorFlug seit Mitte Juli ganz deutlich ab. Vor drei Wochen sei bereits jeder vierte Reisende nur wenige Tage nach der Buchung verreist. Aktuell packe mehr als jeder Dritte ganz spontan seine Koffer.

Türkei: beliebtes Last-Minute-Ziel

Das gefragteste Reiseziel ist nach Angaben des Veranstalters die Türkei. Besonders die Region um die Städte Bodrum und Marmaris sei derzeit bei Urlaubern und Urlauberinnen sehr beliebt. Dass in dem Land bis vor Kurzem heftige Waldbrände wüteten, scheint die Reisenden nicht abzuhalten. „Der große Vorteil der Pauschalreise ist ja, dass man stets einen Partner an der Seite hat, auf den man sich verlassen kann und der für Sicherheit bürgt”, so Prähauser.

Wer seinen Urlaub in einer der betroffenen Regionen aufgrund der Waldbrände nicht antreten möchte und eine Pauschalreise gebucht hat, kann die Reise aufgrund außergewöhnlicher Umstände kostenlos stornieren. „Bei einer Pauschalreise muss der Veranstalter dann den Preis zurückzahlen”, so Reiserechtsanwalt Paul Degott gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch Urlaub in Ägypten ist derzeit angesagt

Neben der Türkei ist auch Ägypten ein beliebtes Ziel bei Kurzentschlossenen. Laut dem Last-Minute-Veranstalter ist das Land am Roten Meer für Reisende aktuell besonders attraktiv, da vollständig Geimpfte mit keinerlei Einschränkungen rechnen müssen und viele Unterkünfte derzeit mit günstigen Preisen locken.

Weitere beliebte Reiseziele sind 5vorFlug zufolge die griechischen Inseln und die Balearen. Bei Fernreisezielen gehören die Malediven und die Dominikanische Republik zu den Topdestinationen.

RND/jaf

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.