Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Berühmte Touristenattraktion

Krüger-Nationalpark in Südafrika wird für 22 Millionen Euro saniert

Eine Frau beobachtet Giraffen in Kruger Nationalpark aus einem Auto heraus.

Johannesburg. Trotz hoher Einkommensverluste durch die Corona-Restriktionen sollen im Krüger-Nationalpark in den kommenden drei Jahren Straßen, Aussichtsplattformen, Unterkünfte und Restaurants auf den neuesten Stand gebracht werden, teilte am Montag die Nationalparkbehörde Sanparks mit. Insgesamt sind 370 Millionen Rands dafür vorgesehen (etwa 22 Millionen Euro).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einer der größten Nationalparks in Afrika

Der Krüger-Nationalpark ist eine der wichtigsten Touristenattraktionen und zählt zu den größten Nationalparks Afrikas. Als Schutzgebiet wurde er am 26. März 1898 vom damaligen Präsidenten Paul Kruger gegründet, bevor das Gelände 1926 in Krüger-Nationalpark umbenannt wurde. Der knapp 20.000 Quadratmeter große Park entspricht in seiner Größe etwa dem Bundesland Hessen und ist bekannt für eine Vielzahl an wilden Tieren - Elefanten, Löwen, Nashörner, Leoparden und Büffel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ab Mitte November wird das Tierparadies von der Lufthansa-Tochter Eurowings Discover angeflogen. Das Gelände war in diesem Jahr an seinen Grenzen Austragungsort der jüngsten Ausgabe des RTL-Spektakels „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“.

RND/dpa

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.