Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kreuzfahrt-Limit: Mallorca erlaubt ab 2022 maximal drei Schiffe im Hafen

Der Massentourimsus ist zurück in Spanien: Am 17. Juni 2021 legt die  „Mein Schiff 2“ im Hafen von Palma an, während Touristen über die Promenade gehen.

Die „Mein Schiff 2“ liegt am 17. Juni 2021 im Hafen von Palma, während Touristen über die Promenade gehen. Mallorca führt 2022 ein Kreuzfahrt-Limit ein.

Wie auch an anderen Mittelmeerzielen ist der Kreuzfahrt­tourismus auf Mallorca umstritten. Nun führt die beliebte Urlaubsinsel erstmals eine Obergrenze ein: Maximal drei Kreuzfahrtschiffe dürfen ab dem Jahr 2022 gleichzeitig im Hafen von Palma de Mallorca liegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Darüber berichtet die „Mallorca Zeitung“ unter Berufung auf eine Einigung der Balearen-Regierung mit der internationalen Vereinigung der Kreuzfahrtreedereien Clia sowie Vertretern der großen Reedereien bei einem Treffen in Hamburg.

Nur ein Mega­kreuzfahrt­schiff im Hafen von Palma

Auch die Größe der Schiffe wird demnach eingeschränkt: So darf nur eines der drei Schiffe eine Kapazität von mehr als 5000 Passagierinnen und Passagieren haben, und maximal dürfen 8500 Kreuzfahrttouristinnen und ‑touristen an einem Tag im Hafen von Palma ankommen. Die Einigung gilt für fünf Jahre, 2022 soll ein Übergangsjahr sein, wie die Zeitung weiter schreibt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Da bereits etliche Anläufe terminiert waren, dürfen im nächsten Jahr noch an festgelegten Tagen maximal vier Kreuzfahrtschiffe pro Tag in Palma festmachen. Mallorca erwartet 2022 damit 460 Anläufe von größeren Kreuzfahrtschiffen mit mehr als 500 Passagieren – 14,5 Prozent weniger Anläufe als im Jahr 2019.

Palma de Mallorca ist nach Angaben der Balearen-Regierung das erste Kreuzfahrt-Reiseziel, das ein solches Limit in Absprache mit den Reedereien beschlossen hat. Auf der Insel war in den vergangenen Jahren immer wieder über eine solche Begrenzung gestritten worden.

Die Befürworterinnen und Befürworter des Kreuzfahrttourismus heben den wirtschaftlichen Nutzen hervor – vor allem für den Einzelhandel. Gegnerinnen und Gegner beklagen sich über die Urlaubermassen in Palmas Innenstadt sowie die Luftverschmutzung im Hafen.

RND/gei

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.