Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Italien schickt Einreisende über Weihnachten und Silvester in Quarantäne

Passanten gehen bei Regen über den Markusplatz. In Italien ist für Touristen eine Einreise zwischen dem 21. Dezember und 6. Januar nicht ohne Quarantäne möglich.

Durch Rom an Weihnachten spazieren oder Silvester in Venedig feiern – das wird in diesem Jahr für Touristen praktisch unmöglich. Denn aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen in Italien hat die Regierung die Corona-Regeln über die Feiertage verschärft. Das trifft auch Reisende aus der EU hart: Bei einer Einreise ohne triftigen Grund müssen sie zwischen dem 21. Dezember und dem 6. Januar direkt bei Ankunft in Quarantäne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben des Auswärtigen Amtes ist es auch nicht möglich, die Quarantäne mit einem negativen Corona-Test zu umgehen oder zu verkürzen. Grundsätzlich sind während dieses Zeitraums in Italien alle Reisen in andere Regionen als die des aktuellen Aufenthaltes verboten – auch für Einheimische. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag sowie am 1. Januar 2021 dürfen die Menschen sogar die eigene Gemeinde nicht verlassen. Außerdem besteht eine Ausgangssperre zwischen 22 Uhr und 5 Uhr, am 1. Januar 2021 gilt diese bis 7 Uhr.

Bis 20. Dezember: Einreise mit negativem Corona-Test ohne Quarantäne möglich

Zwischen dem 10. und 20. Dezember ist Touristen die Einreise noch ohne Quarantänepflicht gestattet, allerdings nur unter Vorlage einer Einreiseerklärung und eines negativen PCR- oder Antigentests, der nicht älter als 48 Stunden ist. Die Einreise muss dem zuständigen italienischen Gesundheitsamt am Aufenthaltsort in Italien angezeigt werden. Hotels und Geschäfte haben unter Einhaltung strenger Infektionsschutz- und Hygieneauflagen geöffnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/bv

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.