• Startseite
  • Reise
  • Impfpflicht in Alltours-Hotels: Boykottaufrufe auf Social Media

Impfpflicht in Alltours-Hotels: Boykottaufrufe auf Social Media

  • Alltours hat am Freitag verkündet, dass voraussichtlich ab Ende Oktober eine Impfpflicht in Hotels gilt.
  • Bei Kunden kommt das nicht durchweg positiv an.
  • In den sozialen Netzwerken wird der Reiseanbieter mit negativen Kommentaren konfrontiert – und mit Boykottaufrufen.
Anzeige
Anzeige

Alltours möchte voraussichtlich ab dem 31. Oktober nur noch Geimpfte in den rund 35 eigenen Hotels betreuen, kündigte der Reiseveranstalter am Freitag an. Innerhalb kürzester Zeit prasselte deshalb Kritik auf Alltours ein. Unter dem Hashtag #boykottalltours verschaffen sich einige Kunden Luft.

„Nach diesen Aussage zur Impfung seid ihr für mich gestorben“, heißt es beispielsweise auf der Facebook-Seite von Alltours. „Nie wieder Alltours. Ihr habt doch nicht mehr alle Latten am Zaun“, schreibt eine andere Person. „Schämt euch“ ist mehrfach zu lesen.

Anzeige

Alltours-Kunden kündigen Boykott an: „Viel Spaß beim Pleitegehen“

Einige vergleichen den Vorstoß von Alltours mit einer Ankündigung von Eventim vor einigen Tagen. Mit Aussagen, dass privatwirtschaftliche Unternehmen selbst entscheiden sollten, ob eine Corona-Impfung eine Zugangsvoraussetzung zu einer Veranstaltung sei, geriet der Ticketanbieter und Konzertveranstalter Eventim in die Kritik. „Wenn das nicht ein Eigentor wie bei Eventim wird...“, schreibt ein Nutzer. „Habt ihr nicht aus dem Fehler von Eventim gelernt? Ich werde nie bei euch buchen“, heißt es andernorts.

„Wer für seine Hotels auf eine Impfung besteht, darf seine Zimmer gerne behalten“, schreibt eine Frau. Generell sehen wohl viele Nutzer in den sozialen Medien in dem Vorstoß einen Schritt in die Insolvenz. „Viel Spaß beim Pleitegehen“, heißt es da sarkastisch oder: „Bei der Ankündigung, nur noch geimpften Personen Hotelaufenthalte anzubieten, könnte man von geplanter Insolvenz sprechen.“ Eine andere Person kommentiert: „Tschüss Alltours – mit Populismus das eigene Grab geschaufelt. Das wird euch schön auf die Füße fallen.“

Twitter-Nutzer freut sich: „Urlaub ohne Querdenker = Traumurlaub“

Unter den Kommentaren, die sich vor allem unter älteren Posts auf der Facebook-Seite von Alltours zeigen, finden sich auch Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker. Während am Freitagabend die Mehrheit der User in den sozialen Netzwerken ankündigt, nicht mehr bei Alltours buchen zu wollen, nehmen andere die Nachricht aber positiv auf. „Danke Alltours. Urlaub ohne Coronaleugner. Sehr schön!!“, schreibt ein Nutzer auf Twitter. Oder: „14 Tage Urlaub ohne Querdenker = Traumurlaub.“

Alltours hat sich bisher noch nicht weiter geäußert. Auch Reaktionen seitens der Politik und anderen Tourismusinstitutionen gibt es derzeit noch nicht.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen