• Startseite
  • Reise
  • Impfpflicht bei Flügen: Qantas will Flugreisen künftig nur noch mit Corona-Impfung erlauben

Qantas kündigt als erste Airline Corona-Impfpflicht für Flugreisende an

  • Fliegen nur noch mit Corona-Impfung? Die australische Fluggesellschaft Qantas will das in ihr Regelwerk aufnehmen.
  • Dadurch sollen nur noch geimpfte Passagiere mitfliegen dürfen.
  • CEO Alan Joyce rechnet mit zahlreichen Nachahmern dieser Strategie – die Lufthansa zählt aber nicht dazu.
Anzeige
Anzeige

Die australische Fluggesellschaft Qantas will als erste Airline weltweit nur noch Passagiere transportieren, die gegen das Coronavirus geimpft sind. Das berichtet das lokale Blatt „The Sydney Morning Herald“. Demnach habe Alan Joyce, CEO der Airline, in der australischen Fernsehsendung „A Current Affair“ entsprechende Änderungen angekündigt.

„Wir prüfen eine Änderung unserer Bedingungen und Konditionen“, sagte Joyce dem Sender. Ziel sei es, eine Impfung gegen das Coronavirus als Bedingung für den Flug mit Qantas zu machen. Das sei insbesondere für Flugreisende, die aus dem Ausland nach Australien kommen, eine „Notwendigkeit“. Joyce sagte aber auch: „Ob wir die Regel auch im Inland benötigen, werden wir prüfen müssen.“

Der CEO der australischen Airline gehe außerdem davon aus, dass Qantas nicht die einzige Fluggesellschaft mit einer solchen Regelung bleiben wird. „Ich denke, das wird bei meinen Kollegen rund um den Globus üblich sein“, sagte er dem Sender. Und Joyce hat auch schon eine Idee, wie das Ganze umgesetzt werden könnte: mit einem elektronischen Impfpass, der Zeitpunkt und Ort der Impfung anzeigt.

Australien setzt auf Corona-Impfung für Reisende

Anzeige

Damit der Plan gelingt, muss allerdings erst mal der Impfstoff auf den Markt kommen – und das weltweit. Bis es so weit ist, ist auch die Einreise für Touristen nach Australien nur schwer realisierbar. Die australische Regierung hatte bereits im Vorfeld angekündigt, dass Tourismus erst wieder möglich sein wird, wenn ein Impfstoff da ist. Mit einem erfolgreichen Impfstoff rechnet auch Joyce damit, dass internationale Flüge von und nach Australien bis Ende 2021 wieder uneingeschränkt möglich sein werden.

Angesichts der Coronavirus-Pandemie hält Australien nach wie vor am Einreisestopp für ausländische Touristen fest. Und Reiseexperten des Kontinents erwarten frühestens im Sommer 2021 eine Lockerung der Reisebestimmungen.

Anzeige

Lufthansa will keinen Corona-Impfnachweis verlangen

Anders als die australische Airline Qantas will Deutschlands größte Airline Lufthansa von ihren Passagieren keinen Corona-Impfnachweis verlangen. Die Einführung einer derartigen Pflicht sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant, erklärte am Dienstag ein Konzernsprecher in Frankfurt. Für die jeweiligen Einreisevoraussetzungen seien zudem die nationalen Regierungen der Länder zuständig. Diese müssten zunächst einen Plan zur Verteilung der bestellten Impfdosen erstellen, sobald sie verfügbar seien.

RND/lz/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen