• Startseite
  • Reise
  • Hitze in Deutschland: Volle Strände an Nordsee und Ostsee – Strandampel in Scharbeutz springt auf Rot

Hitze in Deutschland: Volle Strände an Nordsee und Ostsee – Strandampel in Scharbeutz springt auf Rot

  • Das heiße Wetter in Deutschland treibt viele Menschen an diesem Wochenende an die Küste.
  • Viele Touristinnen und Touristen reisen deshalb nach Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.
  • So ist die aktuelle Lage an den Stränden.
Anzeige
Anzeige

Rostock. Die Hitzewelle in Deutschland treibt die Menschen ans Wasser. Bei Temperaturen von 30 Grad Celsius und mehr reisen viele an diesem Wochenende nach Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern, um sich an der Nordsee oder Ostsee abzukühlen. Wie ist die Lage an den Stränden? Wo sind Parkplätze überfüllt oder sogar Abschnitte gesperrt? Und wo ist es entspannt am Strand? Ein Überblick.

Schleswig-Holstein: Viele Strandbesucher in Scharbeutz und Haffkrug

In Scharbeutz und Haffkrug mussten bereits am Donnerstag einzelne Strandabschnitte gesperrt werden – und auch an diesem Wochenende sind die Strände wieder gut besucht. Wie die „Lübecker Nachrichten“ berichten, ist am Strandabschnitt 14 bis 20 am dritten Tag in Folge die Ampel auf Rot gesprungen. Das bedeutet: Der Strand ist voll. Weitere Bereiche stehen auf Orange, auch sie sind stark frequentiert. Der Parkplatz in der Ostseestraße sei noch immer voll, es werde dringend darum gebeten, die ausgewiesenen Parkflächen zu nutzen und nicht wild zu parken.

Anzeige
Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter "Der Tag".

An vielen anderen Stränden in Schleswig-Holstein geht es dem Bericht zufolge deutlich entspannter zu. Viel Platz zum Entspannen gebe es in Timmendorfer Strand und Niendorf, Sierksdorf, Neustadt, Pelzerhagen und Rettin, Grömitz, Kellenhusen, Dahme, Großenbrode, Heiligenhafen oder auf Fehmarn. Auch in Travemünde und Priwall seien bisher keine Sperrungen nötig gewesen, bei erhöhtem Besucheraufkommen könnten aber kurzfristige Maßnahmen ergriffen werden. Über die Auslastung und eventuelle Sperrungen von Stränden in der Lübecker Bucht informiert der Strandticker.

Mecklenburg-Vorpommern: Zahlreiche Touristen an der Ostsee

Anzeige

Bei hochsommerlichen Temperaturen haben viele Menschen am Samstag im Nordosten Abkühlung an der Ostsee gesucht. Der Strand von Warnemünde war bei drückender Hitze gut besucht, die Parkplätze in Nähe des Wassers voll, wie ein dpa-Fotograf berichtete. Viele Menschen erfrischten sich im Wasser der Ostsee, darunter auch viele Touristen, wie die auswärtigen Kennzeichen ihrer Autos verrieten.

Video
Wegen verbesserter Corona-Lage: EU will Einschränkungen für Reisende lockern
1:17 min
Wegen einer besseren Corona-Lage in vielen Teilen der Welt sollen die Einreisebestimmungen nun für mehrere Länder gelockert werden - darunter die USA.  © dpa

Laut dem Deutschen Wetterdienst sollte es im Osten Mecklenburg-Vorpommerns am Samstag wieder besonders warm werden. In Vorpommern steigen die Temperaturen auf 34 Grad. Im Tagesverlauf kann es im Nordosten auch zu einzelnen Gewittern kommen. „Das Gewitterrisiko ist am Tag aber noch gering“, sagte der DWD-Sprecher.

RND/cs/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen