• Startseite
  • Reise
  • Historisch: Erster kommerzieller Passagierflug von Abu Dhabi nach Israel

Geschichte geschrieben: Erster kommerzieller Passagierflug von Abu Dhabi nach Israel

  • In dieser Woche ist der erste kommerzielle Passagierflug von den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Israel geflogen.
  • Etihad Airways möchte künftig wöchentlich 28 Verbindungen zwischen Israel und den VAE anbieten.
  • Die Initiative kommt rund einen Monat nachdem die Staaten ein Friedensabkommen unterzeichnet haben.
Anzeige
Anzeige

Erst seit diesem September gibt es ein Friedensabkommen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Israel – jahrzehntelang hatte das muslimische Land den jüdischen Staat nicht anerkannt. Nun geht die neue Verbundenheit einen Schritt weiter: Seit dieser Woche gibt es die ersten kommerziellen und direkten Passagierflüge zwischen den beiden Ländern.

Zwei Stunden und 56 Minuten dauerte der Flug EY9607 am Montag, der Geschichte schrieb: Am Morgen hob die Etihad Airways in Abu Dhabi ab und landete kurz nach 7 Uhr in Tel Aviv. „Es ist der Beginn einer neuen Ära des Friedens für unsere Länder und hoffentlich für die gesamte Region”, hieß es in der Borddurchsage nach der Landung. Die Crew der nationalen Airline der Vereinigten Arabischen Emirate wedelte auf der Treppe zum Flugzeug mit Israel-Fähnchen, schon zuvor hielten die Piloten die Flaggen beider Länder aus dem Cockpitfenster.

Delegierte aus Tourismusbranche reisen zuerst von Israel nach Abu Dhabi

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Pilot Abdullah Saleh sagte der Presse nach der Landung, dass es der Beginn einer großartigen Freundschaft zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Israel sei. „Wir sind glücklich, hier zu sein und wir sind auch aufgeregt“, sprach er in die Mikrofone.

Am Nachmittag erfolgte der Rückflug von Tel Aviv nach Abu Dhabi, der rund dreieinhalb Stunden dauerte. An Bord des Boeing 787 Dreamliners waren hauptsächlich israelische Vertreter aus der Tourismusbranche. Sie kehren mit einem ebenfalls regulären Linienflug am 21. Oktober zurück, heißt es in einem Statement von Etihad Airways. Der Flug sei eine „historische Gelegenheit für die Entwicklung starker Partnerschaften”, sagte Mohamed Mubarak Fadhel Al Mazrouei, Vorsitzender der Etihad Aviation Group. Man fange erst an, das Potenzial zu erkunden, das den Volkswirtschaften, dem Handel und Tourismus sowie den Menschen Nutzen bringen werde.

Ziel sind wöchentlich 28 Flüge zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Israel

Anzeige

Künftig soll es, das streben alle drei Parteien jedenfalls an, 28 reguläre Linienflüge pro Woche geben. Der Vertrag hierfür soll noch diese Woche unterzeichnet werden, schreibt „Al Jazeera". Hierfür hat die Airline sogar eine hebräische Website gelaunched – als erste Fluglinie im arabischen Raum.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass ein Flieger aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in Israel landet: Eine Premiere gab es im Mai und Juni, als Etihad Airways Hilfsgüter und Medizin nach Israel brachte, beziehungsweise zu den coronageplagten Palästinensern.

RND/msk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen