• Startseite
  • Reise
  • Großbritannien verlangt negativen Corona-Test zur Einreise

Großbritannien verlangt negativen Corona-Test zur Einreise

  • Ab Montag müssen alle Reisenden, die Großbritannien erreichen, einen negativen Corona-Test vorzeigen.
  • Der Test müsse binnen 72 Stunden vor Abreise gemacht worden sein.
  • Ausnahmen gelten für Kinder unter elf Jahren, Lastwagenfahrer und Crew-Mitglieder von Fluggesellschaften.
Anzeige
Anzeige

Die britische Regierung schreibt ab der kommenden Woche für alle Einreisenden einen negativen Corona-Test vor. Dieser müsse binnen 72 Stunden vor der Abreise vorgenommen werden, hieß es in der Nacht zum Freitag aus London. Es gebe Ausnahmen, etwa für Kinder unter elf Jahren, Lastwagenfahrer und Airline-Besatzungen.

Viele Gesundheitsexperten hatten die Londoner Regierung schon seit längerem zu dieser Maßnahme gedrängt, um Fälle eingeschleppter Infektionen zu verringern. Allerdings grassiert das Coronavirus auf der Insel bereits stärker als in vielen anderen Ländern, in England wurde zudem jüngst eine neue Coronavirus-Mutation nachgewiesen. Die britische Regierung erklärte nun, dass die neue Maßnahme zum Schutz vor neuen Virusvarianten beitragen solle, wie etwa jene, die kürzlich in Südafrika ausgemacht wurde.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen