• Startseite
  • Reise
  • Freedom Day: Norwegen schafft alle Corona-Restriktionen ab

Freedom Day: Norwegen schafft alle Corona-Restriktionen ab

  • Norwegen schafft am Samstag­mittag alle nationalen Corona-Restriktionen ab.
  • Eine Einreise aus allen Ländern des Schengen-Raums ist ab Freitag wieder möglich.
  • Ungeimpfte Deutsche können sich nach drei Tagen Quarantäne freitesten.
Anzeige
Anzeige

Tagsüber die bunten Blätter der Bäume, abends Nord­lichter am sternen­klaren Himmel: Norwegen ist im Herbst ein Sehnsuchts­ziel. Wer sich den Traum verwirklichen will, hat nun deutlich bessere Chancen – denn auch ungeimpfte Deutsche sind ab der kommenden Woche wieder willkommen.

Nach anderthalb Jahren hebt Norwegen nämlich nahezu alle Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf. Nochminister­präsidentin Erna Solberg verkündete das Ende der Restriktionen am Freitag­mittag, schon am heutigen Samstag um 16 Uhr kehrt das skandinavische Land weitestgehend zur Normalität vor Corona zurück.

Norwegen hatte in den vergangenen Monaten immer wieder gelockert, so war der Mund­schutz weitest­gehend nur noch empfohlen und keine Pflicht mehr. Nun werden auch Abstands­regeln und Personen­beschränkungen aufgehoben, Kinos, Theater und Diskotheken dürfen wieder ohne Einschränkungen öffnen, es werden keine Impf- oder Test­nachweise mehr gebraucht.

Anzeige

Kommunen dürfen bei Bedarf wieder Restriktionen einführen

Anzeige

Einzig wer positiv auf Covid-19 getestet wird, muss in Quarantäne – eine Empfehlung zur Isolation wurde für ungeimpfte Menschen ausgesprochen, die im gleichen Haushalt leben oder im engen Kontakt zur infizierten Person sind beziehungsweise waren.

Auch Schulen und Kinder­gärten sollen in den Normal­betrieb übergehen. Allerdings wird das sogenannte Ampel­system beibehalten – Kommunen haben damit die Handhabe, bei steigenden Infektions­zahlen in Einrichtungen zu reagieren und Beschränkungen zu erlassen. Hierfür solle einbezogen werden, wie viele Menschen mit Corona im Krankenhaus behandelt werden, wie viele auf der Intensiv­station liegen, wie alt diese Menschen sind und wie die Auslastung in der Kommune ist.

Anzeige

Norwegen lässt ungeimpfte Deutsche wieder einreisen

Während die Menschen in Norwegen bereits an diesem Wochenende eine große Party feiern können, müssen sich all jene, die nach Norwegen reisen wollen, noch ein wenig gedulden. In drei Schritten werden ab 1. Oktober auch die Einreise­regeln modifiziert – für Reisende aus Europa und Deutschland treten die Erleichterungen an diesem Freitag in Kraft, wie die norwegische Regierung mitteilt.

Aktuell ist Deutschland noch als rotes Land eingestuft; Deutsche dürfen bislang nur einreisen, wenn sie entweder vollständig geimpft sind oder einen triftigen Grund haben – ohne Impfung ist immer eine Quarantäne notwendig und Einreisende müssen sich testen lassen.

Norwegen öffnet alle Grenzen und schafft Quarantäne­hotel ab

Am 1. Oktober werden Einreise­beschränkungen für alle Länder aus dem Europäischen Wirtschafts­raum (EEA) und dem Schengen­-Raum weitestgehend aufgehoben, darunter auch Deutschland. Die Testpflicht entfällt; ungeimpfte Deutsche können sich nach drei Tagen von der Quarantäne­pflicht freitesten. Als orange eingestufte Länder sind künftig von der Quarantänepflicht befreit.

Zudem entfallen alle Restriktionen für Reisende aus lila eingestuften Ländern welt­weit. Am Freitag sollen alle Grenz­übergänge, die derzeit noch geschlossen sind, wieder geöffnet werden, insofern es dort eine Test­station gibt.

Gut für den Familienurlaub: Ungeimpfte Kinder unter 18 Jahren müssen nicht mehr in Quarantäne, auch wenn sie aus einem Land kommen, für das noch Quarantäne­pflicht gilt. Sie müssen lediglich getestet werden. Die Pflicht, sich in einem Quarantäne­hotel zu isolieren (gilt für einige Staaten, aktuell nicht für Deutschland), entfällt – als Angebot bleiben sie aber zunächst erhalten.

Im zweiten Schritt soll die Quarantäne- und Testpflicht für Reisende der EEA und des Schengen-Raums aufgehoben werden. Wann das der Fall sein wird, ist noch unklar. Zudem sollen im zweiten und dritten Schritt dann auch weitere Erleichterungen für Reisende aus Ländern außerhalb der EEA und des Schengen-Raums folgen.

Anzeige

Norwegen: Ende August noch Corona-Ausbrüche in Schulen

Norwegen behält sich vor, Test- und Quarantäne­pflicht wieder einzuführen, sollte es die Infektions­lage erfordern, heißt es.

In Norwegen sind rund 66 Prozent der gesamten Bevölkerung vollständig geimpft, rund 76 Prozent sind erstgeimpft. Nachdem die Neuinfektionen Ende August sprunghaft angestiegen sind und neun Tage der höchste Wert seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 verzeichnet wurde, geht die Kurve seit Anfang September wieder steil nach unten. Aktuell liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 88,6, infiziert sind vor allem Schul­kinder.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen