• Startseite
  • Reise
  • Finnland öffnet wieder: Deutsche dürfen wieder nach Finnland reisen

Deutsche Urlauber dürfen wieder nach Finnland reisen

  • Finnland reagiert auf den Druck der Tourismusbranche und öffnet das Land nun doch wieder.
  • Damit soll vor allem der Nordlichter- und Winterurlaub in Lappland gefördert werden.
  • Deutsche dürfen ab dem 19. September ohne Quarantäne einreisen.
Anzeige
Anzeige

Helsinki. Erst am 24. August sorgte Finnland für einen kleinen Paukenschlag und schloss seine Grenzen für nahezu alle Länder – auch für andere europäische Staaten. Nun jedoch verkündet die Regierung Lockerungen. Um den Nordlichter- und Wintertourismus in Lappland zu fördern, dürfen Reisende ab 19. September ins Land kommen. In dieser Zeitspanne darf dann auch eine Quarantänepflicht umgangen werden.

Einreisen dürfen Menschen aus allen europäischen Ländern, die weniger als 25 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen vierzehn Tagen vorweisen können. Deutschland liegt aktuell bei 22,65 Neuinfektionen, einer Reise steht damit nichts mehr im Wege. Bisher galt in Finnland eine außerordentlich strikte Grenze von acht Neuinfektionen, Reisende aus Staaten mit einem höheren Wert mussten für zwei Wochen in Quarantäne.

Franzosen und Briten dürfen als Pauschalreisende nach Finnland

Wer aus Ländern mit einer höheren Corona-Fallzahl kommt, etwa aus Frankreich oder Großbritannien, darf zwar auch nach Finnland einreisen – allerdings nur im Rahmen einer Pauschalreise oder wenn er mit einem Charterflug ins Land kommt.

Anzeige

Zunächst hatten Medien darüber berichtet, dass Touristen nur für drei Tage kommen dürfen. In der offiziellen Mitteilung der Behörden vom 14. September ist jedoch nicht von einer Dreitagesregel die Rede.

In den vergangenen Jahren wollten vor allem die Briten nach Lappland, aber auch unter Deutschen und Schweden beispielsweise boomte die Region, die mit Nordlichtern, Hundeschlittentouren, Schneeschuhwanderungen und Co. aufwarten kann. Auch ein Besuch im Dorf des Weihnachtsmannes ist für viele Pflichtprogramm.

RND/msk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen