• Startseite
  • Reise
  • Fernreise boomt trotz Corona: Deutsche wollen im Winter an warme Ziele

Fernreise boomt trotz Corona: Deutsche wollen im Winter an warme Ziele

  • Wenn es hierzulande kalt und nass wird, wollen viele den Sommer im Urlaub verlängern.
  • Deutsche, die es auch im Herbst und Winter lieber warm haben, fliegen dann gerne weiter weg.
  • Daten belegen: Langstreckenreisen stehen hoch im Kurs.
Anzeige
Anzeige

London/München. Auch in diesem Jahr zieht es viele Deutsche in die Ferne. Eine Auswertung des Online-Reiseunternehmens Skyscanner zeigt, dass viele Reisende neben klassischen Urlaubsregionen auch weit entfernte Metropolen ansteuern.

Auf der Suche nach Langstreckenflügen seien demnach die USA, Thailand, Mexiko, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten die beliebtesten Länder. Bei den meist gebuchten Langstreckenzielen für Reisen bis Ende des Jahres bildeten Mexiko, Ägypten, die USA, Indien und Russland die Top fünf. Für einen Hin- und Rückflug zum Beispiel nach Mexiko und in die USA zahlen Buchende nach Angaben des Reiseunternehmens im Schnitt rund 550 Euro.

Fernreise beliebter als im Winter 2020

Damit seien die klassischen Fernreisedomizile wieder beliebter als noch im Vorjahr. Im Gegensatz zum Vor-Corona-Jahr 2019 ergäben sich hingegen deutliche Parallelen. Dort hätten die USA und Thailand zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen der Deutschen gezählt.

Anzeige

Weil Flexibilität nach Angaben von Skyscanner aktuell bei vielen Reisenden ein wichtiges Kriterium sei, böten viele Airlines flexible Buchungs- und Stornierungskonditionen. Trotzdem seien „wettbewerbsfähige Preise“ bis Ende des Jahres eine Freude für Schnäppchenjäger.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen