• Startseite
  • Reise
  • EuGH: Frankreich darf Airbnb-Vermietung einen Riegel vorschieben

Urteil: Frankreich darf Airbnb-Vermietung verbieten

  • Um gegen Wohnungsmangel in Städten vorzugehen, dürfen EU-Staaten die Vermietung von Ferienwohnungen über Plattfirmen wie Airbnb einschränken.
  • In Frankreich bedarf die Vermietung in Städten eine Genehmigung.
  • Der Europäische Gerichtshof entschied, dass das erlaubt sei, so lange ein Allgemeininteresse bestehe.
Anzeige
Anzeige

Luxemburg. EU-Staaten dürfen im Kampf gegen Wohnungsmangel die Kurzzeitvermietung über Plattformen wie Airbnb einschränken. Dies hat der Europäische Gerichtshof am Dienstag entschieden. Die obersten EU-Richter bestätigten eine französische Regelung, wonach die kurzzeitige Vermietung von Wohnungen in Großstädten mit mehr als 200.000 Einwohnern und nahe Paris einer Genehmigung bedarf.

Das verstoße nicht gegen die EU-Dienstleistungsrichtlinie, sofern zwingende Gründe des Allgemeininteresses vorlägen. Und der Kampf gegen den Wohnungsmangel sei solch ein zwingender Grund.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen