• Startseite
  • Reise
  • Corona: Türkei wirbt um Touristen – Kritik im eigenen Land

Türkei wirbt um Touristen – Kritik im eigenen Land

  • Die türkische Bevölkerung befindet sich aufgrund der Corona-Pandemie noch mitten in einem harten Lockdown.
  • Für ausländische Touristen gilt der allerdings nicht.
  • Ein Video des offiziellen Tourismus-Büros des Landes, Go Türkiye, hat nun für reichlich Kritik gesorgt.
Anzeige
Anzeige

Istanbul. Ein Video des offiziellen türkischen Online-Reiseführers Go Türkiye ist nach einem Aufschrei der Empörung ohne Erklärung vom Netz genommen worden. In dem englischen Werbefilm waren Mitarbeiter von Tourismusbetrieben gezeigt worden, die Masken mit dem Aufdruck „Enjoy, I’m vaccinated“ („Genieß es, ich bin geimpft) trugen.

Für die türkische Bevölkerung gilt noch ein harter Lockdown, nicht aber für ausländische Touristen. Oppositionspolitiker und Nutzer sozialer Medien betrachteten den Spot, der den Tourismus ankurbeln sollte, als Beleidigung der Einheimischen. Nutzer verglichen die Masken mit dem Aufdruck von Brandzeichen für Vieh und interpretierten seine Aussage so, dass Türken unterwürfig gegenüber Ausländern seien. Auf Twitter machte ein Hashtag die Runde, der den Rücktritt des Tourismusministers forderte.

Touristen dürfen sich frei bewegen, Einheimische sind im harten Lockdown

„Desinfizierte Resorts und geimpftes Personal! Wir nennen das doppelte Sicherheit für Tourismus. Unsere Gäste nennen es Seelenfrieden“, hieß es in dem Video.

Anzeige

Der Ende April verhängte Lockdown hat die täglichen Neuinfektionen in der Türkei von über 62.000 auf derzeit 11.500 gesenkt. Ziel ist eine Senkung auf 5000. Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Türkei.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen