• Startseite
  • Reise
  • Corona: Testpflicht für Reiserückkehrer wird an Grenzen von Polizei kontrolliert

Polizei kontrolliert Testpflicht für Reiserückkehrer an Grenzen

  • Seit dem 1. August gilt für nichtgeimpfte- und genesene Reisende eine verschäfte Testpflicht.
  • Sie benötigen auch bei der Einreise mit dem Auto, dem Bus oder der Bahn einen negativen Corona-Test für die Einreise nach Deutschland.
  • Die Bundespolizei kontrolliert die Nachweise in einem Radius von bis zu 30 Kilometer im Grenzraum.
Anzeige
Anzeige

Koblenz/Frankfurt/Main. Die Bundespolizei prüft vermehrt die seit Sonntag geltende Testpflicht für Einreisende nach Deutschland. Unter anderem in Rheinland-Pfalz, im Saarland, in Sachsen und Schleswig-Holstein werden Reisende an den Grenzen „stichprobenartig“ kontrolliert.

In Rheinland-Pfalz und im Saarland gebe es Kontrollen im Grenzraum in einem Radius von bis zu 30 Kilometer auf deutscher Seite, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Sonntag in Koblenz sagte. Dafür seien sowohl mehr Beamte im Einsatz als auch mehr Kontrollstellen besetzt. Bei Verstößen werden demnach Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, die an die zuständigen Gesundheitsämter weitergeleitet werden.

So laufen die Grenzkontrollen in Sachsen und in Schleswig-Holstein

Auch an der sächsischen Grenzen zu Polen und Tschechien haben die Kontrollen begonnen. “Es erfolgen stichprobenartige Kontrollen. Wir versuchen mit unseren Kräften aber so viele Einreisende wie möglich zu überprüfen”, sagte der Sprecher der Bundespolizei in Pirna, Holger Uhlitzsch, am Sonntag auf Anfrage. „Der Schwerpunkt der Kontrollen liegt an den Autobahnen und Bundesstraßen sowie an der Zugstrecke Prag-Berlin”, erläuterte Uhlitzsch. An den Grenzen werde aber niemand zurückgeschickt. Die Daten würden erhoben und an das zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet. „Wir erheben auch keine Bußgelder, sondern leiten die Anzeige einer Ordnungswidrigkeit an die zuständigen Behörden weiter”, erklärte der Sprecher der Bundespolizei.

Anzeige

Ähnlich geht die Bundespolizei in Schleswig-Holstein an der Grenze zu Dänemark vor. Am Fährhafen in Puttgarden werden Urlaubsrückkehrer am Sonntag stichprobenartig auf Corona-Nachweise kontrolliert. Nur sehr wenige unterlaufen die Testpflicht, berichten die Lübecker Nachrichten. Fast alle angehaltenen Reisenden zeigen Verständnis für die Kontrolle.

Neue Testpflicht keine Auswirkungen auf Flughafen

Anzeige

Am Frankfurter Flughafen hat die neue Testpflicht keine Auswirkungen, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Die nun geltende Vorgabe hatte es bereits zuvor für alle Flugpassagiere gegeben. Nun gilt sie auch für Einreisen per Auto, Bahn oder Schiff.

Seit Sonntag müssen alle Menschen ab zwölf Jahren bei der Einreise eine Impfung, eine Genesung oder ein negatives Testergebnis nachweisen. Damit soll eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zum Ende der Sommerferien verhindert werden. Bei Einreisen aus einem Virusvariantengebiet müssen auch Geimpfte und Genesene ein aktuelles Testergebnis vorlegen können.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen