Albanien baut zweiten internationalen Flughafen

  • Albanien ist bei Reisenden noch eher unbekannt.
  • Das kleine Land auf dem Balkan will den Tourismus ankurbeln.
  • Die Regierung lässt daher einen zweiten internationalen Flughafen bauen.
Anzeige
Anzeige

Tirana. Albaniens Regierung lässt einen zweiten internationalen Flughafen bauen. Das Vorhaben soll dem Tourismus und wirtschaftlicher Entwicklung Auftrieb geben, wie das Ministerium für Infrastruktur und Energie mitteilte. Den Zuschlag für die Umsetzung bekam die Baufirma Mabco Constructions mit Sitz im schweizerischen Lugano. Sie soll die Projektkosten von 104 Millionen Euro tragen und eine über 35 Jahre laufende Lizenz für den Betrieb des Airports erhalten. Die erste Bauphase soll noch in diesem Jahr starten und 36 Monate dauern. Einmal fertiggestellt, sollen an dem Flughafen jährlich bis zu zwei Millionen Passagiere abgefertigt werden.

Flughafen entsteht nahe der Stadt Vlora

Entstehen soll der Flughafen nahe der Stadt Vlora im Südwesten des Landes und 150 Kilometer von der Hauptstadt Tirana entfernt sein. Infrastrukturministerin Belinda Balluku räumte am Freitag offen ein, dass die Luftfahrtbranche die am meisten gebeutelte Industrie in der Pandemie sei. Doch sei die Regierung der Ansicht, dass man „in dieser Zeit der Erholung“ die Chance habe, das Lufthafennetzwerk auszubauen. Bisher hat Albanien nur einen internationalen Airport, nämlich den Flughafen Tirana Mutter Teresa nahe der Hauptstadt.

Umweltschutzgruppen hatten die Regierung gebeten, das Airport-Projekt zu kassieren. Denn es würde großen Schaden in den Feuchtgebieten in der unter Schutz stehenden Lagune von Narta anrichten, argumentierten sie.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen