• Startseite
  • Promis
  • Zu Gast bei Frank Elstner: So verliebt schwärmt Helene Fischer von ihrem Thomas

Zu Gast bei Frank Elstner: So verliebt schwärmt Helene Fischer von ihrem Thomas

  • Zum ersten Mal seit langer Zeit gab Helene Fischer ein Interview.
  • Für Frank Elstners neue Youtube-Show stand sie dem Moderator rund 45 Minuten Rede und Antwort.
  • Dabei sprach die Sängerin nicht nur über ihre aktuelle Auszeit, sondern auch über den neuen Mann an ihrer Seite.
Anzeige
Anzeige

Hannover. "Wetten, das war‘s“ heißt das neue Online-Format von Moderator Frank Elstner, das auf seinem Youtube-Kanal ausgestrahlt wird. Dass er bald Helene Fischer zu Gast haben wird, kündigte der einstige "Wetten, dass ...?"-Gastgeber bereits vor einigen Monaten an - umso größer war die Spannung der Helene-Fans auf das erste Interview seit Monaten mit der Sängerin. Rund 45 Minuten plauderten die beiden miteinander, dabei sprach Helene Fischer nicht nur über ihre Auszeit und Karriere, sondern machte ihrem Freund Thomas auch eine ganz besondere Liebeserklärung.

„Ich gebe nicht so gerne Interviews, und überhaupt habe ich mir jetzt ein bisschen die Zeit genommen, um aufzutanken. Um alles zu verarbeiten, was die letzten zwei Jahre um mich passiert ist. Und da habe ich einfach entschieden, dass ich etwas kürzer trete“, erklärt die "Atemlos"-Sängerin ihre momentane Auszeit. Nach der Tour habe sich bei ihr der Wunsch eingestellt, eine längere Pause zu machen, so Fischer weiter.

Helene Fischer ungewohnt intim und in Plauderlaune

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Auch über die Zeit vor ihrer großen Karriere sprach Helene Fischer offen und ehrlich: "Zu Beginn meiner Karriere bin ich alleine mit meinen CDs zu Veranstaltungen gefahren, hab' meine Shows gespielt und vielleicht ein paar Autogramme geschrieben. Es war nicht so, dass mir die Leute direkt zugejubelt haben. Ich musste also lernen, ein Publikum zu unterhalten." Ihre damalige Gage waren rund 500 Euro – „teilweise noch weniger“, wie sie weiter erzählt.

Natürlich sollte es in dem Gespräch zwischen Frank Elstner und der Sängerin nicht nur um ihre Karriere gehen, denn nicht nur ihren Fans brennt seit Monaten die Frage nach der Beziehung zwischen der 35-Jährigen und ihrem neuen Lebenspartner Thomas Seitel unter den Nägeln. Und tatsächlich zeigte sich Helene Fischer auch diesbezüglich in Plauderlaune und erklärte, sich auch in Zukunft eine berufliche Zusammenarbeit mit dem Akrobaten, den sie bei gemeinsamen Auftritten kennengelernt hat, vorstellen zu können. "Das würde ich mir sogar wünschen. Wie toll ist das denn, dass man gemeinsam die Bühne betreten kann? Das kann ich mir wunderbar vorstellen", erklärt sie strahlend.

"So sieht eine verliebte Frau aus"

Sie erzählt sogar noch viel mehr über den neuen Mann in ihrem Leben: "Im Moment wird in den Medien so viel geschrieben. Dabei kennt man ihn doch überhaupt nicht. Wer ist denn Thomas Seitel? Da wird so viel spekuliert. Er ist fürsorglich, liebevoll und er ist einfach der neue Mann an meiner Seite, der mir das Leben sehr leicht machen wird. Der wundervoll ist zu mir und der genau passt. Mit dem ich mir alles vorstellen kann. Ich bin sehr glücklich", so Helene Fischer.

Anzeige

Auch Frank Elstner zeigt sich berührt von den intimen Worten der Sängerin, die er mit "So sieht eine verliebte Frau aus" kommentiert.

Anzeige

Lesen Sie auch: ZDF-Moderatorin greift Helene Fischer an - jetzt bekommt die Sängerin prominente Unterstützung

RND/liz

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen