Zarrellas besuchen Tiergnadenhof im Flutgebiet bei Bonn

  • Die Fernsehstars Jana Ina und Giovanni Zarrella haben einen vom Hochwasser stark getroffenen Gnadenhof in Rheinbach bei Bonn besucht.
  • Zusammen übergab das Paar der Hofbesitzerin den Spendenscheck einer Initiative von einer Tierbedarfskette von 23.100 Euro - und rundete selbst auf 30.000 Euro auf.
  • „Es berührt einen unglaublich, zu sehen, wie selbstlos Menschen sowas angehen”, sagte Giovanni Zarrella zum Engagement von Tierschützern.
Anzeige
Anzeige

Rheinbach. Hof und Möbel standen unter Wasser, Tiere verendeten in den Fluten: Die Fernsehstars Jana Ina (44) und Giovanni Zarrella (43) haben einen vom Hochwasser stark getroffenen Gnadenhof in Rheinbach bei Bonn besucht und sich bestürzt über den Anblick gezeigt: „Auf einmal kommt die Flut und reißt dir alles weg. Das ist unvorstellbar“, sagte Giovanni Zarrella, Musiker und Moderator, als er sich mit seiner Ehefrau am Dienstag ein Bild vor Ort machte. „Mehr denn je müssen wir die Leute unterstützen“, ergänzte die Moderatorin.

Zusammen übergaben sie der Hofbesitzerin den Spendenscheck einer Initiative von einer Tierbedarfskette von 23.100 Euro - und rundeten selbst auf 30.000 Euro auf. „Es berührt einen unglaublich, zu sehen, wie selbstlos Menschen sowas angehen. Sie müssen eigentlich heiliggesprochen werden“, sagte Giovanni Zarrella zum Engagement von Tierschützern. Im vergangenen Jahr hatte der Ex-Bro’Sis-Sänger mit seiner Frau die Mischlingshündin „Cici“ aus dem Kölner Tierheim adoptiert.

Giovanni Zarrella hat im April das Album „Ciao!“ veröffentlicht, das Platz eins der deutschen Charts erreichte. Im September soll er mit seiner ersten große Schlagershow im ZDF auf Sendung gehen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen