• Startseite
  • Promis
  • X Æ A-12: Elon Musk erklärt, wie man den Namen seines Sohnes ausspricht

X Æ A-12: Elon Musk erklärt, wie man den Namen seines Sohnes ausspricht

  • Ob sein Sohn diesen Namen wirklich offiziell tragen wird, ist fraglich.
  • Doch Elon Musk und Partnerin Grimes haben ihr erstes Kind X Æ A-12 genannt.
  • In einem Podcast erklärt der Tesla-Chef, was es damit auf sich hat.
Anzeige
Anzeige

Eigentlich darf Elon Musk (48) sein neugeborenes Kind laut Behörden offiziell gar nicht X Æ A-12 nennen. Doch das ist dem Tesla-Chef offenbar egal: Er erklärt nun, wie man diesen seltsamen Namen richtig ausspricht – und von wem die Idee dafür kam.

Im “The Joe Rogan Experience”-Podcast vom Donnerstag erzählte Musk, dass es seine Freundin und Mutter des Kindes, die Sängerin Grimes, gewesen sei, die “vor allem mit dem Namen angekommen war”. “Sie ist großartig in Namen”, so der 48-Jährige.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

So werde das X am Anfang des Namens ganz normal wie der Buchstabe X ausgesprochen. Das Æ werde wie das englische ash (deutsch: Asche) betont. Das A-12 hingegen sei sein Beitrag zu dem Namen gewesen, erzählt Musk im Podcast. Der Namensteil solle eine Hommage an das Aufklärungsflugzeug Lockheed A-12 von der United States Central Intelligence Agency sein – “das coolste Flugzeug aller Zeiten”, so der Tesla-Chef.

Der Junge mit dem speziellen Namen ist am Montag auf die Welt gekommen. Es ist bereits Musks sechster Sohn, aber der erste aus der Beziehung mit Musikerin Grimes. Darüber, dass er jetzt mit 48 wieder Vater geworden ist, sagt Musk: “Eigentlich denke ich, es ist besser, älter zu sein und ein Kind zu haben. Ich schätze es mehr.” Und er ergänzt: “Babys sind großartig.”

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen