In der Nacht nach seinem Tod: Einbruch in Willi Herrens Wohnung

  • Nur Stunden nach seinem Tod wurde in die Wohnung von Willi Herren eingebrochen.
  • Die Wohnungstür wurde mit Gewalt geöffnet, verschiedene Wertgegenstände sind verschwunden.
  • Der Schauspieler war im Alter von nur 45 Jahren gestorben.
Anzeige
Anzeige

Köln. In der Nacht nach dem Tod von Willi Herren sind Unbekannte in die Wohnung des Schauspielers und Reality-TV-Stars in Köln eingebrochen. Dabei seien persönliche Gegenstände gestohlen worden, bestätigte die Kölner Staatsanwaltschaft dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet.

„In der Nacht vom 20. auf den 21. April 2021 haben sich ein oder mehrere unbekannte Täter unbefugt Zutritt zu der von der Polizei zuvor verschlossenen und versiegelten Wohnung des Verstorbenen verschafft. Offenbar sind aus der Wohnung mehrere werthaltige Gegenstände abhandengekommen“, heißt es in einer Mitteilung. Die Polizei habe Ermittlungen wegen Diebstahls und Siegelbruchs aufgenommen.

Blumen, Kerzen und Karten liegen am Haus, in dem Willi Herren wohnte. © Quelle: imago images/Future Image

Willi Herren war am Dienstag tot in seiner Wohnung im Kölner Stadtteil Mülheim gefunden worden. Eine Obduktion ergab keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung. Der Schauspieler wurde nur 45 Jahre alt.

1 von 10
1 von 10
Willi Herren wurde in der Rolle des Oliver „Olli“ Klatt in der ARD-Serie „Lindenstraße“ bekannt.  @ Quelle: imago images / APress

Herren war als Bösewicht „Olli Klatt“ in der ARD-Serie „Lindenstraße“ bekannt geworden. Später trat er als Sänger von Mallorca-Partyschlagern in Erscheinung. In den zurückliegenden Jahren war er zudem in etlichen Realityshows zu sehen, etwa im RTL-Dschungelcamp, im „Sommerhaus der Stars“ und bei „Promi Big Brother“.

RND/seb/liz/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen