Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Während Oscar-Verleihung

Mutter von Will Smith nach Ohrfeige geschockt: „Das erste Mal, dass ich ihn so ausrasten sehe“

HOLLYWOOD, CALIFORNIA - MARCH 27: Will Smith accepts the Actor in a Leading Role award for ‘King Richard’ onstage during the 94th Annual Academy Awards at Dolby Theatre on March 27, 2022 in Hollywood, California. (Photo by Neilson Barnard/Getty Images)

HOLLYWOOD, CALIFORNIA - MARCH 27: Will Smith accepts the Actor in a Leading Role award for ‘King Richard’ onstage during the 94th Annual Academy Awards at Dolby Theatre on March 27, 2022 in Hollywood, California. (Photo by Neilson Barnard/Getty Images)

Los Angeles. Sie erkannte ihren Sohn kaum wieder: Am Sonntagabend, als ein erzürnter Will Smith bei den Oscars den Comedian Chris Rock ohrfeigte, saß auch seine Mutter Carolyn vor dem Fernseher. Einem TV-Lokalsender in Philadelphia berichtete die Mutter des Filmstars, sie sei geschockt. Niemals hätte die 85-Jährige erwartet, dass ihr Sohn so die Kontrolle verlieren könne. Eigentlich kenne sie ihn als „sehr ausgeglichenen Menschen“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Oscar-Ohrfeige: Will Smith tritt aus der Filmakademie aus

In einer Erklärung schrieb Smith am Freitag, er sei „untröstlich” und nannte sein Verhalten „schockierend, verletzend und unentschuldbar”.

„Es ist das erste Mal, dass ich ihn so ausrasten sehe“, sagte Carolyn. „Das erste Mal in seinem Leben.“ Smith ließ sich zu einem Schlag mit der flachen Hand ins Gesicht von Chris Rock hinreißen, nachdem der sich über den kahlen Schädel seiner Frau Jada Pinkett Smith lustig gemacht hatte. Jada leidet an kreisrundem Haarausfall. Später nahm der 53-Jährige noch die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in „King Richard“ entgegen. Inzwischen hat sich Smith für den Skandal, der nicht nur in Hollywood hohe Wellen schlug, entschuldigt.

Für die Mutter war der Vorfall ebenfalls ein Schock. Vor der großen Gala schickte sie noch eine Nachricht in den Familiengruppenchat. „Ich begann mit den Worten: ‚Guten Morgen, wir müssen Onkel Will viel Glück wünschen‘“, berichtete Carolyn Smith.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Ohrfeigen-Skandal überschattet Will Smiths Karrierehöhepunkt. Das macht auch die Mutter traurig, dennoch ist sie stolz auf das, was ihr Will geleistet hat. „Ich bin stolz darauf, dass er er ist“, erklärte Carolyn Smith. „Ich weiß, wie er arbeitet, wie hart er arbeitet. Er macht nie halbe Sachen.“

Auch Smiths jüngere Schwester Ellen reagierte nun auf den Vorfall und stärkte ihrem Bruder den Rücken. Ellen erklärte, sie sehe ständig, unter welchem Druck ihr Bruder als Prominenter in der Öffentlichkeit stehe. „Ich verstehe das total. Es hat mir fast das Herz gebrochen, als er erzählt hat, was er schon alles durchmachen musste, um an sein Ziel zu kommen.“

Jada Pinkett Smith hinterließ nur eine kurze Botschaft auf Instagram. Auf rosa Hintergrund steht: „Das ist die Zeit, um zu heilen und ich bin dafür bereit.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Filmakademie gab unterdessen bekannt, dass die Untersuchungen zur Ohrfeige auf der Oscar-Gala wohl mehrere Wochen andauern werden. Mehrere US-Branchenblätter veröffentlichten einen entsprechenden Brief an die Academy-Mitglieder. Dies kündigten Dawn Hudson, Geschäftsführerin der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, sowie Academy-Präsident David Rubin an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/Teleschau

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken