• Startseite
  • Promis
  • Wie Rocksänger Neil Young: Auch Shakira verkauft ihre Musikverlagsrechte

Wie Rocksänger Neil Young: Auch Shakira verkauft ihre Musikverlagsrechte

  • Die kolumbianische Sängerin Shakira hat ihre Musikverlagsrechte verkauft.
  • Diese sicherte sich das britische Unternehmen Hipgnosis Songs Fund.
  • Zu Shakiras größten Hits zählen „Hips Don’t Lie“ und „Waka Waka“.
Anzeige
Anzeige

New York. Die kolumbianische Popmusikerin Shakira hat ihre Musikverlagsrechte an das britische Unternehmen Hipgnosis Songs Fund verkauft. Diese umfassten 145 Songs, darunter „Hips Don’t Lie“, „Whenever, Wherever“, „La Tortura“, „She Wolf“ und „Waka Waka (This Time for Africa)“, teilte Hipgnosis am Mittwoch mit. Das Unternehmen hatte erst vor einer Woche 50 Prozent der Musikverlagsrechte des kanadischen Rocksängers Neil Young erworben.

Die vielfache Grammy-Siegerin Shakira hatte 1991, mit 13 Jahren ihr erstes Album herausgebracht und vier Jahre später den internationalen Durchbruch geschafft. Mittlerweile hat sie mehr als 80 Millionen Alben verkauft. Songs zu schreiben, sei in ihren Augen eine mindestens genauso große Leistung wie Sängerin und Künstlerin zu sein, erklärte Shakira. Schon mit acht Jahren habe sie geschrieben. „Jeder Song spiegelt die Person wider, die ich war, als ich ihn verfasst habe. Aber wenn ein Lied einmal in der Welt ist, gehört es nicht nur mir, sondern auch denen, die es schätzen“, sagte die 43-Jährige.

Im Dezember hatte Bob Dylan seine Musikverlagsrechte an mehr als 600 Titeln an Universal verkauft.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen