Virales Video: Cynthia Nixon prangert Sexismus im Alltag an

  • Cynthia Nixon ist das Gesicht eines neuen viralen Videos.
  • Darin reiht die ehemalige “Sex and the City”-Schauspielerin die widersprüchlichen Anforderungen aneinander, die die Gesellschaft im Alltag an Frauen stellt.
  • Allein auf Instagram sahen mehr als eine Million User den Post.
Anzeige
Anzeige

Zu dick, zu dünn, zu prüde, zu schlampig, zu unscheinbar, zu aufgetakelt - Frauen haben oft das Gefühl, es der Gesellschaft nicht recht machen zu können. Ein Video, das Schauspielerin Cynthia Nixon (53, "Sex and the City") jüngst in den sozialen Medien geteilt hat, verdeutlicht, wie widersprüchlich die Maßstäbe sind, nach denen Frauen häufig beurteilt werden.

Sexismus als Epidemie der Gesellschaft

"Sei eine Lady, haben sie gesagt", beginnt Nixon ihren Text, der größtenteils als Voice-over über das Video gelegt ist. "Oh mein Gott, du siehst aus wie ein Skelett. Männer mögen Frauen mit Fleisch an den Knochen", heißt es weiter. Gleichzeitig werden die Cover von Magazinen eingeblendet, die Gewichtsschwankungen bei prominenten Frauen zur Titelgeschichte machen. "Sei eine Size Zero, sei Doppel-Zero, sei nichts mehr", mahnt Nixon, ehe eine piepsende Nulllinie auf einem Herzmonitor dem Zuschauer vor Augen führt, welche drastischen Folgen Schönheitswahn haben kann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Das Video wurde im Auftrag des Magazins "Girls Girls Girls" produziert. Der Text, den Nixon auch mit direktem Blick in die Kamera vorträgt, stammt ursprünglich von der feministischen Bloggerin Camille Rainville und reiht die widersprüchlichen Anforderungen aneinander, die Frauen angeblich erfüllen müssen, um als perfekt zu gelten. Rainvilles Text wurde erstmals im Dezember 2017 veröffentlicht, kurz nachdem die #MeToo-Debatte ihren Ursprung hatte.

So beleuchtet der Zusammenschnitt nicht nur, wieviel Sexismus in der Werbebranche, der Beauty- und Modeindustrie, in Lifestyle-Magazinen und in Hollywood vorherrscht, sondern auch bei der Berichterstattung über Vergewaltigungsfälle. "Sei eine Lady" wird somit zum indirekten Kommentar für den Prozess gegen Filmproduzent Harvey Weinstein (67), der am Montag in New York der Vergewaltigung und sexuellen Nötigung schuldig gesprochen wurde. "Männer können sich nicht kontrollieren, Männer haben Bedürfnisse", sagt Nixon im Video. "Sei sexy, sei heiß. Sei nicht so provokant, du forderst es ja gerade zu heraus."

Anzeige

Auch im Beruf wird Frauen das Leben durch unrealistische Erwartungen oft schwer gemacht: "Sei keine Zicke, sei nicht so herrisch, sei nicht so emotional, höre auf zu weinen, werde nicht laut, verkneife dir das Fluchen, schlucke deinen Schmerz herunter, beschwere dich nicht", sind nur einige der Karriere-Ratschläge, die Nixon dem Zuschauer mit unverkennbar ironischem Unterton anbietet.

Virales Plädoyer für Feminismus

Anzeige

Das "Sei eine Lady"-Video entwickelte sich zum viralen Hit. Allein auf Instagram sahen bereits über eine Million User den Post von "Girls Girls Girls", der auch in den Kommentaren viel Zuspruch findet. "Unglaublich starke Botschaft und sehr inspirierend", kommentiert eine Userin. "Ich kann nicht aufhören dieses Video zu schauen, es ist so stark", meint eine andere.

RND/amr/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen