• Startseite
  • Promis
  • Verstrickung in Raubüberfall: Rapper YG kurz vor Grammy-Auftritt verhaftet

Verstrickung in Raubüberfall: Rapper YG kurz vor Grammy-Auftritt verhaftet

  • Am Sonntag soll er bei den Grammys auftreten - jetzt wurde der Rapper YG in seinem Zuhause in Kalifornien verhaftet.
  • Der Musiker soll in einen Raubüberfall verwickelt sein, teilt die Polizei mit.
  • Er könnte allerdings gegen Kaution freigelassen werden und so doch bei den Grammys auftreten.
Anzeige
Anzeige

Rapper YG (29, "My Krazy Life") ist am frühen Freitagmorgen in seinem Zuhause in Südkalifornien verhaftet worden, wie unter anderem "CNN" berichtet. Demnach teilte die Polizei von Los Angeles mit, dass sie das Haus des Rappers mit einem Durchsuchungsbefehl im Zusammenhang mit einer laufenden Ermittlung wegen eines Überfalls inspiziert hätte.

Der 29-Jährige wird gegen eine Kaution von 250.000 Dollar im Gefängnis festgehalten und soll am 28. Januar dem Gericht vorgeführt werden. YG sollte diesen Sonntag bei den Grammy Awards zusammen mit John Legend (41), DJ Khaled (44), Meek Mill (32) und weiteren eine Hommage an den 2019 verstorbenen Rapper Nipsey Hussle (1985 - 2019) aufführen. Wie der "Rolling Stone" berichtet, wird erwartet, dass er die Performance durch die Möglichkeit der Kaution trotzdem abliefern wird.

RND/mia/spot

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen