• Startseite
  • Promis
  • Vanessa Blumhagen zeigt Follower wegen sexueller Belästigung an: „Die Anzeige ist raus“

„Die Anzeige ist raus“: Vanessa Blumhagen zeigt Follower wegen sexueller Belästigung an

  • Vanessa Blumhagen wird in den sozialen Medien sexuell belästigt.
  • Nach der Nachricht eines Fans erstattete die TV-Moderatorin Anzeige bei der Polizei.
  • „Ich finde, dass man solche Sachen nicht unter den Tisch fallen lassen sollte“, sagt die 43-Jährige.
Anzeige
Anzeige

Vanessa Blumhagen wehrt sich gegen sexuelle Belästigung im Netz: Immer wieder bekommt die „Sat.1-Früh­stücks­fern­sehen“-Moderatorin unflätige Nachrichten über die sozialen Medien. Das erzählte sie am Donnerstagmorgen in ihrer Instagram-Story. Nun hat sie endgültig genug: „Die Anzeige ist raus“, hat sie unter das Statement geschrieben.

Die 43-Jährige erklärt: „Ich habe eine Onlineanzeige bei der Polizei Hamburg abgesetzt. Da bin ich jetzt mal gespannt, wie da weiter verfahren wird.“ Bislang habe sie solche Nachrichten von vermeintlichen Fans immer ignoriert, „auch so ein bisschen aus Faulheit“, wie sie selbst sagt. Die letzten Kommentare brachten das Fass aber wohl zum Überlaufen. Blumhagen hatte zuvor bereits einige solcher Nachrichten in ihrer Instagram-Story veröffentlicht, darunter Beleidigungen wie „Du geile Drecksau“.

Mit ihrem Schritt, zur Polizei zu gehen, möchte sie keine Hetzjagd produzieren. „Aber ich finde, dass man solche Sachen nicht unter den Tisch fallen lassen sollte.“ Sie sei sich sicher, „dass man etwas ändert, wenn man dagegen vorgeht, diese Themen öffentlich macht und sie zur Diskussion stellt“.

RND/nis

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen