Til Schweiger über Clanchef Miri: „Weg mit dem Mann!“

  • Die Rückkehr des Ex-Clanchefs Ibrahim Miri nach Deutschland erregt bundesweit Aufsehen.
  • Jetzt meldet sich auch Til Schweiger zu Wort – mit einer klaren Meinung.
  • Er fordert die unverzügliche Abschiebung des Mannes.
Anzeige
Anzeige

Er wurde abgeschoben und reiste illegal nach Deutschland zurück: Der Fall des Ex-Clanchefs Ibrahim Miri, der in Bremen in Abschiebehaft sitzt, erregt Aufsehen. Über seinen Anwalt reichte der Mann am Donnerstag beim Bremer Verwaltungsgericht einen Eilantrag und eine Klage ein. Die Empörung über den Fall ist groß, auch bei Schauspieler Til Schweiger.

Der 55-Jährige äußerte sich am späten Donnerstagabend bei Facebook zu dem Fall. In dem kurzen Post, zu dem er einen Artikel mit der Überschrift „Clan-Boss verklagt Deutschland“ stellte, schreibt Til Schweiger: „Das ist ohne Worte! Das muss ein fuckin joke sein?!! Weg mit dem Mann!!!!“ Unter dem Post finden sich Hunderte Kommentare – viele pflichten Schweiger bei, andere Facebook-Nutzer kritisieren aber auch die Asylpolitik der vergangenen Jahre, die Schweiger öffentlich unterstützt habe.

Schauspieler Til Schweiger hat sich via Facebook zum Fall Miri geäußert. © Quelle: Facebook/Til Schweiger
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der wegen bandenmäßigen Drogenhandels verurteilte Straftäter Ibrahim Miri war im Juli in den Libanon abgeschoben worden – nachdem er bereits viele Jahre lang ausreisepflichtig gewesen war. Ende Oktober tauchte er wieder in Bremen auf, stellte einen Asylantrag und wurde festgenommen. Ein Amtsgericht ordnete Abschiebehaft bis zum 2. Dezember an.

Anzeige

RND/seb/dpa