• Startseite
  • Promis
  • Tiktoks 100-Millionen-Königin: Charli D’Amelio knackt als Erste die besondere Marke

Tiktoks 100-Millionen-Königin: Charli D’Amelio knackt als Erste die besondere Marke

  • Nach eineinhalb Jahren auf der chinesischen Videoplattform Tiktok sprengt die Amerikanerin Charli D’Amelio (16) als Erste die 100-Millionen-Follower-Grenze.
  • Begonnen hat sie mit Lip-Sync-Videos und Tanzclips, inzwischen hat die Influencerin auch Millionen Anhänger auf Youtube, Twitter und Instagram.
  • Ihr Einkommen wird auf jährlich 4 Millionen Dollar geschätzt.
Anzeige
Anzeige

Hier kommt die Tiktok-Königin: Charli D’Amelio (16) aus Norwalk, Connecticut, ist die erste Tiktok-„Schöpferin“, die es auf eine Anhängerschaft von 100 Millionen gebracht hat. Das berichtet die Website TheVerge.com. Und das mit stolzem Abstand – nur zwei andere Influencer haben dort die 50-Millionen-Grenze geknackt.

Bei Tiktok sei D’Amelio damit mehr als doppelt so einflussreich wie Will Smith, dreimal so populär wie Dwayne „The Rock“ Johnson. Selena Gomez hat nur ein Viertel ihrer Anhänger auf dem Portal, Ariana Grande gar nur ein Fünftel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Schon als Dreijährige tanzte Charli auf Wettbewerben

Charli D’Amelio begann schon zehn Jahre vor ihrer Laufbahn in den sozialen Medien mit Tanzwettbewerben. Die Tochter eines Politikers und Geschäftsmannes und einer Fotografin veröffentlichte ihr erstes Tiktok-Video im Mai des vergangenen Jahres.

Auf das qualitativ noch recht schlichte Filmchen folgte im Juli ein Tanzvideo mit der Userin Move With Joy, bei der D’Amelio deren Moves nachtanzte. Das Video wurde vom Tiktok-Algorithmus gepusht, brachte ihr den Durchbruch. Eine Managementfirma nahm sie unter Vertrag.

Inzwischen stellt Charli auch auf Youtube Produkte vor und lässt sich beim Schminken zusehen. Auf Youtube hat sie 8,47 Millionen Follower, bei Twitter sind es 4,7 Millionen und bei Instagram 33,5 Millionen. Im Januar soll ein Buch erscheinen – Memoiren eines Teenagers?

Der Tanz „Renegade“ war nicht D’Amelios Erfindung

Einen Rückschlag hatte D’Amelio im Oktober 2019 erfahren, als sie in ihren Videos nicht klar ausgewiesen hatte, nicht die Urheberin des Tanzes „The Renegade“ zu sein. Die „New York Times“ porträtierte die Tänzerin Jalaiah Harmon und präsentierte sie als Erfinderin des Tanzes. Der Aufschrei der Charli-Gemeinde war groß. Seither enthalten alle Videos von Charli D’Amelio sogennante Credits.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Bei Tiktok ist auch Charlis ältere Schwester Dixie unterwegs. Sie hat ebenfalls stolze 45 Millionen Tiktokianer als Gefolgschaft vorzuweisen und hatte mit ihrer ersten Single „Be Happy“ sogar einen Chartserfolg in Großbritannien. Anders als Charli ist Dixie auch (als Jüngste) auf der Wikipedia-Liste der berühmten Söhne und Töchter von Norwalk. Laut „Forbes Magazine“ hat Charli inzwischen ein jährliches Einkommen von 4 Millionen Dollar, Dixie 2,9 Millionen.

Anzeige

Bodyshaming und Cybermobbing in den sozialen Medien

Unwidersprochen und unangefeindet blieben auch die D’Amelios nicht. Es gab wöchentlich hunderttausendfach Beleidigungen über Äußerlichkeiten der Schwestern im Internet, erzählte Charli der Website Insider.com. So sei Dixies Gewicht kritisiert worden: Man sähe ihre Rippen, sie solle „doch mal ’nen Burger essen“. Was schließlich dazu führte, dass sich die D’Amelios im Rahmen einer Unicef-Kampagne gegen Cybermobbing und Bodyshaming aussprachen.

Der „Hollywood Reporter“ nannte Charli im Mai TikToks „größten Star“, die „New York Times“ hatte von ihr schon im Januar als „regierender Königin“ der Plattform gesprochen.

Die Plattform Tiktok ist auf Erfolgskurs. Zahlen werden zwar so gut wie nie genannt, doch im Sommer teilte das chinesische Unternehmen mit, dass man allein in Europa mehr als 100 Millionen regelmäßig aktive Nutzer habe. Weltweit wird Tiktok auf etwa 700 Millionen Nutzer geschätzt.

RND/big



“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen