• Startseite
  • Promis
  • Thomas Gottschalk über seine Freundin: “Karina ist meine Traumfrau”

Thomas Gottschalk macht seiner Freundin eine Liebeserklärung: “Karina ist meine Traumfrau”

  • Am Montag, 17. Mai feiert Thomas Gottschalk seinen 70 Geburtstag.
  • Doch der Entertainer blickt nicht zurück, sondern nach vorne.
  • Er ist mit seiner Partnerin Karina Mroß glücklicher denn je, wie er verrät.
Anzeige
Anzeige

TV-Entertainer Thomas Gottschalk (69) ist glücklich mit seiner Partnerin Karina Mroß. In der “Bunten” machte er der 58-Jährigen jetzt eine Liebeserklärung: „Ich bin eigentlich kein Träumer, aber Karina ist wirklich meine Traumfrau. Sonst hätte ich diesen Sprung nicht gewagt“, sagte er in dem Magazin. Er mache in der neuen Beziehung nicht auf “jungen Lover, sondern genieße jetzt ein ganz anderes Leben“ als bislang. “Wir sind dabei glücklich, aber möchten dieses Gefühl für uns behalten, statt es dem Rest der Welt zu erklären.“

Thomas Gottschalk hatte sich im März 2019 nach 42 Ehejahren von seiner Frau Thea (74) getrennt und zog mit seiner neuen Liebe zusammen. Er wird am 18. Mai 70 Jahre alt. Anlässlich seines runden Geburtstags sagte Gottschalk der “Bunten”, er sei der Zeit lang genug davongerannt und habe nicht die Absicht, sich ausgerechnet an seinem 70. Geburtstag von ihr einholen zu lassen. “Unter Druck habe ich mich schon deswegen nie gefühlt, weil es mir privat und im Job immer am wichtigsten war, gute Laune zu verbreiten. Das ist mir zwar nicht immer, aber doch meistens gelungen.“ Er sehe sich als Vertreter einer Generation, der man nichts Vernünftiges mehr zutraue. “Der ‚alte, weiße Mann‘ ist die Wurzel allen Übels und Menschen jenseits der 60 werden als vertrottelt diffamiert.“

Gottschalk denkt an die Zukunft, nicht die Vergangenheit

Er selbst schaue im Leben lieber nach vorn als zurück. „Bei mir ist noch so viel los, dass ich mich gedanklich nicht ins Gestern retten muss. Was passiert ist, kann ich nicht mehr ändern. Ich lebe im Heute“, sagt er dem Magazin.

Anzeige

Auch zur Corona-Krise hat Thomas Gottschalk seine eigene Interpretation: Mit 15 seien in seiner Heimatstadt Kulmbach die Pocken ausgebrochen. Er habe außerdem den sauren Regen, Tschernobyl und die Volkszählung überlebt – “außerdem ein Dutzend Intendanten der ARD und des ZDF, fünf Päpste und gefühlte 100 SPD-Vorsitzende. Nichts davon hat mir meinen Humor und den Glauben an das Gute im Menschen genommen. Ich bin krisenfest“, ist der Entertainer überzeugt.

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen