• Startseite
  • Promis
  • “The Masked Singer”-Kandidatin Rebecca Immanuel: “Auf mich ist keiner gekommen”

“The Masked Singer”-Kandidatin Rebecca Immanuel: “Auf mich ist keiner gekommen”

  • Am Dienstagabend wurde überraschend die Göttin aus der Musikshow "The Masked Singer" (Pro7) rausgewählt.
  • Unter dem goldenen Kostüm steckte Schauspielerin und "Der Bergdoktor"-Star Rebecca Immanuel.
  • "Der gestrige Song mit den verschiedenen Tempi-Wechseln hat dafür gesorgt, dass keiner auf mich gekommen ist", sagt Immanuel im RND-Interview.
|
Anzeige
Anzeige

Ihr Name wurde nicht einmal in der Sendung erwähnt. Was denken Sie, was die meisten Zuschauer gedacht haben, als Ihre Maske fiel?

“Da wäre ich ja nie drauf gekommen! Wie geil!” (lacht) Einige von meinen Freunden und Fans haben mich schon nach den ersten beiden Songs erkannt. Aber der gestrige Song mit den verschiedenen Tempi-Wechseln hat dafür gesorgt, dass da keiner auf mich gekommen ist. Aber als ich diesen rhythmischen Song “Juice” von Lizzo zum ersten Mal gehört habe, war ich hin und weg. Der verkörpert einfach eine Lebensfreude, die uns in diesen Zeiten total guttut.

In den sozialen Netzwerken haben einige gefragt, wer Sie sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Es gab aber auch eine junge Frau, die geschrieben hat: “Wer gutes Fernsehen kennt, kommt an Rebecca Immanuel nicht vorbei”. Das hat mich sehr gefreut. (lacht) Für die Zuschauer und das Rateteam ist es natürlich schwierig. Früher gab es Stars wie Musiker, Sänger, Schauspieler, Sportler und Politiker. Heute gibt es aber auch noch Influencer und Youtuber, die eine riesige Fangemeinde haben. Aus diesem Markt plötzlich auch noch die Stars herauszufischen, ist schwierig. Jede Zuschauergruppe hat ihre eigenen Sehgewohnheiten. Ich würde es begrüßen, wenn die Leute es einfach wertschätzen würden, dass man an dieser tollen Show teilgenommen hat. Denn eines kann ich mit Sicherheit sagen: Meinen Respekt hat jeder Mensch, der sich bei “The Masked Singer”, “DSDS” oder “The Voice of Germany” auf die Bühne stellt. Das ist so eine Leistung, sich auf eine Bühne zu stellen und zu singen. Wir hatten ja noch das Glück, dass wir dabei eine Maske aufhatten. Wenn wir nervös waren oder gepatzt haben, dann hat man nicht unsere erröteten Wangen gesehen, sondern waren maskiert. (lacht)

Wie viele Menschen wussten denn, dass Sie unter dem Göttin-Kostüm stecken?

Zwei. Meine Agentin und mein Mann.

Anzeige

Sie haben backstage die Sendung verfolgen können. Was geht einem da durch den Kopf, wenn alle möglichen Namen genannt werden, aber nicht der eigene?

Ich kann total verstehen, dass man beim Raten erst mal an die Menschen denkt, mit denen wir täglich in Berührung sind. Allen voran Moderatorinnen oder Nachrichtensprecherinnen wie Judith Rakers. Die sind fast täglich präsent und sind uns ans Herz gewachsen. Ich finde, es ist ein Riesenkompliment, wenn eine gestandene Frau wie Birgit Schrowange mit diesen Hinweisen verknüpft wird. Ich habe backstage sehr geschmunzelt, dass dieses riesige Spektrum von Paula Lambert bis Ulla Kock am Brink genannt wurde.

Anzeige

Nachdem Sie gestern Ihre Maske abgelegt hatten, hatten Sie feuchte Augen. Waren Sie traurig, dass Sie rausgewählt wurden?

Jeder von uns ist gerne an Orten, mit Menschen, die man schätzt und lieb gewonnen hat. Das wird uns allen gerade in diesen Tagen sehr bewusst. Diese Produktion ist durch die Bank weg gespickt mit Menschen, die das Herz am rechten Fleck haben. Die sind unglaublich engagiert und einsatzbereit. Wer da nicht eine Träne im Knopfloch hat, der hat kein Herz. (lacht) Ich habe mich heute Morgen aber damit getröstet, dass ich im Finale alle noch mal wiedersehen darf. Denn ich bin so dankbar, dass ich bei diesem großen Abenteuer mitmachen durfte.

Was glauben Sie denn, wer unter den anderen Kostümen steckt?

Ich glaube, von einem Teilnehmer habe ich zu Hause eine CD im Schrankregal stehen.

Wer war denn der Erste, der Ihnen nach der Enttarnung eine Whatsapp geschickt hat?

Mein Freundeskreis besteht aus Menschen zwischen 20 und 80 Jahren. Dass so viele von denen “The Masked Singer” gucken, hat mich total überrascht. Die waren alle so begeistert und haben mir entzückend gratuliert. Auch das hat mich sehr getröstet. Ich war bis drei Uhr morgens auf, um mich bei allen zu bedanken.

Anzeige
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen