• Startseite
  • Promis
  • Test auf Coronavirus: Elena Miras steigt in Singapur um und wird krank

Sorge nach Dschungelcamp: Elena Miras muss auf Coronavirus getestet werden

  • Auf ihrem Rückflug von Australien muss Dschungelcamp-Kandidatin Elena Miras in Singapur umsteigen.
  • Zuhause plagen sie Magenschmerzen und Fieber. Ihre Ärztin veranlasst einen Test auf das Coronavirus.
  • Das Ergebnis bringt Entwarnung: Dann heißt es für die 27-Jährige ausruhen und gesund werden.
Anzeige
Anzeige

Nachdem sie es im Dschungelcamp Anfang des Jahres auf den sechsten Platz geschafft hat, kann sich Elena Miras (27) nicht lange darüber freuen, wieder mit ihrer einjährigen Tochter Aylen vereint zu sein: Nach der Rückkehr aus Australien geht es ihr gar nicht gut. In ihrer Instagram-Story teilt sie ihre Sorge mit ihren 560.000 Followern. „Ich habe die schlimmste Nacht meines Lebens hinter mir“, erzählt sie mit heiserer Stimme und sichtlich besorgt. Eigentlich hatte sie hinter dem Fieber und den Magenschmerzen eine Darmgrippe vermutet, aber ihre Ärztin bestand darauf, sie auf das Coronavirus testen zu lassen. Auf dem Rückweg vom Dschungelcamp musste der Love-Island-Star nämlich in Singapur zwischenlanden.

Ein Mundschutz soll verhindern, dass sich Aylen ansteckt

Nach dem Test gibt es jedoch Entwarnung: „Ich habe auf jeden Fall ein Virus, aber nicht das Coronavirus“, lautet Elena Miras’ Ergebnis. Einen Mundschutz trägt sie im Video, damit sie die kleine Aylen nicht ansteckt. „Jetzt heißt es für mich entspannen, ausruhen und wieder gesund werden“, sagt die 27-Jährige, während sie auf der Couch liegt. Noch vor dem Rückflug hatte sie auf Instagram gepostet, wie sehr sie sich auf Deutschland und ihr Töchterchen freue.

RND/kast

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen