• Startseite
  • Promis
  • Tanja Bülter: RTL-Moderatorin will Brustkrebs besiegen – ihren „Kindern zuliebe“

RTL-Moderatorin Tanja Bülter: „Ich werde den Brustkrebs besiegen – meinen Kindern zuliebe“

  • RTL-Moderatorin Tanja Bülter ist an Brustkrebs erkrankt.
  • Doch für ihre Kinder möchte sie die Belastung der Chemotherapie durchstehen und den Krebs besiegen.
  • „Ein Blick auf die beiden und ich weiß, dass sich der Kraftakt lohnt“, so Bülter zum Magazin „Bunte“.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Sie steht regelmäßig für RTL vor der Kamera. Weder Zuschauer noch Kollegen ahnten aber, dass bei Tanja Bülter (49) bereits im Herbst vergangenen Jahres Brustkrebs diagnostiziert wurde. „Ich war fassungslos“, sagte die Moderatorin und Mutter zweier Kinder jetzt in einem Interview mit dem Magazin „Bunte“. „Damit hatte ich nie und nimmer gerechnet, weil es in meiner Familie keine Vorbelastungen gibt.“

Derzeit unterzieht sich Tanja Bülter einer Chemotherapie. Keine einfache Situation – aber für Bülter alternativlos, wie sie der Zeitschrift erklärte: „Ich werde den Brustkrebs besiegen – meinen Kindern zuliebe. Ein Blick auf die beiden und ich weiß, dass sich der Kraftakt lohnt. Auch wenn es manchmal schwer ist.“

Tanja Bülter arbeitet trotz Chemotherapie weiter

Bereits zuvor sprach die 49-Jährige über ihre Erkrankung. So habe sie einige Zeit gebraucht, um die Diagnose zu verarbeiten. Um den Knoten, den sie selbst ertastet hat, untersuchen zu lassen, habe sie einen ohnehin bestehenden Arzttermin genutzt. „Wenn man plötzlich hört, dass man eine lebensbedrohliche Krankheit hat, ändert sich dein Leben von heute auf morgen“, so Bülter im Interview mit der „Bild“-Zeitung.

Anzeige

Die Chemotherapie sei belastend, berichtete sie. „Schön ist es nicht“, erklärte Bülter in dem Interview. „Das kann man ganz ehrlich sagen.“ Dennoch wolle sie weiterarbeiten – und ihr Arbeitgeber RTL hätte dafür die Voraussetzungen geschaffen. Um sie vor dem Coronavirus zu schützen, unterziehen sich alle beteiligten vor einer Aufnahme einem Schnelltest. „Meine Chefs haben sofort gesagt: Wir machen es so, wie es sich für dich richtig anfühlt“, berichtete die Moderatorin.

RND/goe

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen