Streit im Hotel: Pietro Lombardi rastet aus

  • Nach einem Drehtag zu der aktuellen Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ in Sölden ist Pietro Lombardi ausgerastet.
  • Der Grund: Jugendliche hatten bis tief in die Nacht lautstarke Musik gehört.
  • Nachdem der 27-Jährige sie lautstark darauf hinwies, war endlich Ruhe.
Anzeige
Anzeige

Sölden. Sänger Pietro Lombardi kennt man eigentlich nur mit guter Laune und stets gelassen – doch nun wurde der „DSDS“-Juror so richtig wütend. Nach einem Drehtag zu der aktuellen Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ in Sölden kam der 27-Jährige in sein Hotelzimmer und wollte eigentlich nur schlafen.

Doch daraus wurde nichts: Stattdessen wurde ihm seine Erholung durch dröhnende Partymusik genommen, wie RTL berichtet. Jugendliche sollen bis tief in die Nacht laute Musik gehört und geschrien haben, ohne auf andere Hotelgäste Rücksicht zu nehmen. Da platzte Pietro der Kragen.

Pietro geht es nicht nur um seinen Schlaf

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Er machte sich auf den Weg zu den Störenfrieden. „Habt Respekt vor den ganzen Leuten hier drinnen, okay? Noch ein Ton und ich raste komplett aus“, brüllte Lombardi den Jugendlichen entgegen. Dabei ging es gar nicht nur um seinen Schlaf. „Scheiß mal auf mich, hier sind kleine Kinder im Hotel“, sagte er. Wie wichtig der Schlaf vor allem für die Kleinen ist, weiß der Vater eines Sohnes nur zu gut.

Und am Ende hatte er sogar Erfolg: Kurz danach soll endlich Ruhe gewesen sein und er sowie die anderen Gäste konnten immerhin noch ein paar Stunden schlafen.

RND/ce