• Startseite
  • Promis
  • Spott für Alfons Schuhbeck: TV-Koch verkauft Salz für Nudelwasser

Spott für Alfons Schuhbeck: TV-Koch verkauft Salz für Nudelwasser

  • TV-Koch Alfons Schuhbeck sorgt gerade für jede Menge Spott.
  • Der Grund: Er hat ein Gewürzsalz für Nudelwasser auf den Markt gebracht.
  • Nutzer in den sozialen Netzwerken fragen sich: Wozu bitte braucht man das?
Anzeige
Anzeige

München. Nudeln kochen ist eigentlich die einfachste Sache der Welt. Selbst ungeübte Köche bekommen dieses Gericht hin: kochendes Wasser, eine Prise Salz, Nudeln rein – fertig.

TV-Koch Alfons Schuhbeck wollte der Kunst des Nudelkochens offenbar die Krone aufsetzen – denn er hat ein Gewürzsalz für Nudelwasser auf den Markt gebracht: 4,90 Euro pro 500 Gramm.

Die Mischung enthält laut Produktbeschreibung Salz, Kurkuma, Knoblauch, Ingwer, Fenchel und Kardamom – und soll den Nudeln zudem einen feinen Gelbton verleihen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

„Sagt mir bitte, dass das ein Fake ist“

Preis und Nutzen des Salzes erschließen sich einigen Nutzern in den sozialen Netzwerken allerdings nicht. Hier zieht das besondere Produkt derzeit jede Menge Spott auf sich. So twittert etwa @simone72 ein Bild aus dem Supermarkt und schreibt dazu: „Jetzt hab ich wirklich alles gesehen.“

Ein anderer schreibt: „Sagt mir bitte, dass das ein Fake ist.“ Eine weitere Antwort lautet: „Bevor ich das nehme, wird auf Streusalz gewechselt.“

Anzeige

Auch auf der Plattform Reddit verspotten Nutzer das Produkt des TV-Kochs. Einer schreibt sarkastisch: „Profis frieren immer etwas kochendes Wasser ein, dann hat man was für schlechte Zeiten.“

RND/msc