• Startseite
  • Promis
  • Sorge um Richard „Mörtel“ Lugner: Er liegt im Krankenhaus

Nach schwerem Sturz im Krankenhaus: Sorge um Richard „Mörtel“ Lugner

  • Richard "Mörtel" Lugner liegt nach einem schweren Sturz im Krankenhaus.
  • Bei dem Unfall hat sich der 87-Jährige am Oberschenkel verletzt.
  • Er habe sich die „Oberschenkelgelenkskapsel gebrochen“, so Lugner.
Anzeige
Anzeige

Der Wiener Bauunternehmer und Opernball-Star Richard „Mörtel“ Lugner (87) liegt nach einem Sturz in seinem Haus in einem Wiener Krankenhaus, berichtet die „Kronen Zeitung“. Er selbst kommentierte seine Lage im Telefonat mit der Zeitung am Dienstag mit den Worten: „Es geht mir nicht so aufregend gut.“

Wie es zu dem Missgeschick kam, das sich bereits am Freitag ereignet hatte, erzählte Lugner auch: Auf dem Weg zur Toilette sei er auf dem zuvor von seiner Haushälterin gewischten Boden ausgerutscht und „voll aufs Becken gefallen“. Dabei habe er sich die „Oberschenkelgelenkskapsel gebrochen“.

Wegen des Besuchsverbots - nur seine Tochter dürfe ab und zu kommen - vertreibt er sich die Zeit mit dem Handy. "Ich versuche, alle möglichen Sachen zu tun, dass ich bei Kräften bleibe", sagte der 87-Jährige dem Blatt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Prominente Opernballgäste und tierische Kosenamen

Richard "Mörtel" Lugner ist vor allem wegen der Stars und Sternchen bekannt, die er alljährlich in seine Loge beim Wiener Opernball einlädt. Ebenfalls stets schlagzeilenträchtig sind seine Beziehungen zu Frauen mit so illustren Kosenamen wie "Mausi", "Hasi", "Käfer", "Bambi", "Katzi" oder "Kolibri". Mit Cathy "Spatzi" Lugner (30) war er von 2014 bis 2016 in fünfter Ehe verheiratet.

RND/ili/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen