• Startseite
  • Promis
  • Sonja Zietlow: Rührender Abschiedsbrief an ihre tote Hündin

Sonja Zietlow: Rührender Abschiedsbrief an ihre tote Hündin

  • RTL-Moderatorin Sonja Zietlow trauert um ihre verstorbene Hündin.
  • Bei Facebook teilt die 51-Jährige einen rührenden Abschiedsbrief an ihre Lotta.
  • Ihre Fans trauern mit der Moderatorin.
Anzeige
Anzeige

Die RTL-Moderatorin Sonja Zietlow ist eigentlich für ihre lustige Art bekannt. Zurzeit ist der 51-Jährigen jedoch gar nicht zum Lachen zumute. Denn kürzlich ist die Hündin der Moderatorin verstorben. Um ihre Trauer zu teilen, hat Zietlow nun einen rührenden Abschiedsbrief an ihre Hündin bei Facebook verfasst.

„Mach dir keine Sorgen um uns“

In dem Facebook-Post schreibt die 51-Jährige, wie sehr der Tod ihrer Hündin sie und ihre Familie belaste: „Du hast uns ganz schön den Boden unter den Füßen weggerissen.“ Diese Worte zu verfassen habe daher eine Zeit gedauert. „Auch wenn wir jeden Tag vor einem großen schwarzen Loch stehen, mach Dir bitte keine Sorgen um uns“, schreibt die Moderatorin weiter. „Denn wir sind dabei, dieses große schwarze Loch mit glücklichen und zauberhaften Erinnerungen zu füllen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Sonja Zietlow erzählt in dem Brief auch von den Eigenarten ihrer Hündin, die sie bereits vermisst – und rührt einige ihrer Fans zu Tränen. „So wunderschön geschrieben“, kommentiert eine Nutzerin unter dem Post. „Ich musste gerade weinen.“ Auch weitere Fans der Moderatorin zeigen ihre Anteilnahme in Kommentaren unter dem Brief. „Wow, welch wunderschön gewählten Worte. R.I.P kleine Fellnase“, schreibt eine Nutzerin. „Trifft mitten ins Herz. Gute Reise kleine Fellnase“, lautet ein weiterer Kommentar.

Ab Januar ist die Moderatorin wieder gemeinsam mit Kollege Daniel Hartwig für das Dschungelcamp in Australien unterwegs – dann startet die neue Staffel von „Ich bin ein Star- holt mich hier raus!“.

RND/al