• Startseite
  • Promis
  • Silbereisen will besondere Verbindung zu Helene Fischer nicht aufgeben

Silbereisen will besondere Verbindung zu Helene Fischer nicht aufgeben

  • Ab Weihnachten ist Florian Silbereisen als Kapitän von „Das Traumschiff“ zu sehen.
  • Vorab spricht der 38-Jährige über die Trennung von Helene Fischer – und was er daraus gelernt hat.
  • Der Sänger und Schauspieler äußert sich auch über den richtigen Zeitpunkt für seinen Kinderwunsch.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Über zehn Jahre haben Florian Silbereisen und Helene Fischer zusammengelebt. Im Interview mit der Zeitschrift „Bunte“ (52/19) hat sich der 38-Jährige nun zur „tollen Zeit“ der beiden geäußert: „Wir haben alles geteilt, das Bett, den Beruf, manchmal sogar die Zahnbürste“, sagt Silbereisen. „Wir sind zusammen erwachsen geworden.“ Für den baldigen „Traumschiff“-Kapitän sei die Trennung kein Grund, um die Freundschaft abzubrechen. Im Gegenteil: „Ich will diese Verbindung nicht aufgeben, nur weil die Liebe geht.“ Die 35-jährige Fischer sei während der gemeinsamen Zeit seine engste Vertraute gewesen.

Den Grund, warum Partner nach dem Beziehungsaus nur selten befreundet bleiben, sieht Silbereisen bei den Männern: „Meistens ist es doch nur die gekränkte Eitelkeit der Männer, die eine Freundschaft nach einer Trennung verhindert.“ Neidern könne er nur empfehlen, am eigenen Selbstbewusstsein zu arbeiten, so der Sänger und Schauspieler. Bei öffentlichen Auftritten mit Fischer zeigte er, wie viel Zuneigung er noch für Fischer hat.

Florian Silbereisen spricht über Kinderwunsch

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Florian Silbereisen umarmt seine frühere Lebensgefährtin Helene Fischer. © Quelle: Jens Kalaene/dpa

Außerdem äußerte sich Silbereisen zu möglichen Nachwuchsplänen: „Ich hatte immer den Wunsch, einmal eine Familie zu gründen. Daran hat sich im letzten Jahr nichts geändert.“ Allerdings sei der passende Zeitpunkt noch nicht gekommen. „Wenn Gott will, wird es irgendwann so sein“, sagte er der „Bunten“.

Dafür steht dem Sänger, Moderator und Schauspieler demnächst eine andere Premiere bevor: Silbereisen wird zu Weihnachten (26. Dezember, 20.15 Uhr) erstmals in seiner Rolle als Kapitän Max Parger in der ZDF-Reihe „Das Traumschiff“ zu sehen sein. Bei den Dreharbeiten hätten ihn die riesigen Dünen Marokkos sehr fasziniert. An Bord der „MS Amadea“ habe er jedoch die prägendsten Momente erlebt. „Wenn man bei der Atlantiküberfahrt bei Windstärken von sechs bis zehn auf der Brücke steht, dann weiß man, welcher Ort der spektakulärste ist“, betonte der 38-Jährige.

RND/man/dpa