Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Am Ende saß ich in der Klapse“

Sido spricht über Drogen, seine Ex-Frau und psychische Probleme

Live in Action: Sido tritt am Sonnabend gleich zweimal in Hannover auf.

Rapper Sido bei einem Konzert (Archivbild).

Berlin/Hannover. Er hatte Nummer-1-Hits, Songs mit Platinstatus und gewann Preise, doch mit Beginn der Corona-Pandemie kam der Absturz; inklusive Drogenexzessen und Psychiatrieaufenthalt. Gegenüber dem „Spiegel“ sprach der Berliner Rapper Sido über Drogen, seine Ex-Frau und psychische Probleme.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Krise des Künstlers begann mit der Pandemie. Auf Youtube zeigte er sich als Anhänger der antisemitischen Rothschild-Verschwörungslegende. Einige seiner Aussagen erinnerten an die „QAnon“-Verschwörungserzählung. Deren Anhänger glauben, Politiker würden Kinder entführen und quälen.

Das Stream-Team

Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. – jeden Monat neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zu dieser Zeit begann Sido auch, wieder harte Drogen zu nehmen: Speed, Kokain, Liquid Ecstasy. Seine Lebensgefährtin Charlotte Würdig habe ihn daraufhin rausgeschmissen. Wie er findet: zu Recht. Gegenüber dem „Spiegel“ sagte er: „Es ist alles aus dem Ruder gelaufen. Am Ende saß ich in der Klapse.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kool Savas sorgte sich um Sido

In die Psychiatrie habe er gefunden, weil sein langjähriger Freund Kool Savas, der ebenfalls rappt, ihm eine lange und besorgte Nachricht geschickt habe. Den Termin in der Psychiatrie habe dann seine Ex-Frau gemacht. Dort machte er einen Entzug und wurde therapeutisch behandelt. Ohne den Aufenthalt würde er wohl nicht mehr leben, meint Sido.

Er habe sich viel mit seinem Vaterkomplex beschäftigt. Sein eigener Vater verließ die Familie als er noch ein Kind war. Zu dem Thema sagte er gegenüber dem „Spiegel“: „Männer sind leider sehr oft sehr dumm.“

RND/miwu

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken