• Startseite
  • Promis
  • Selbstporträt von Kurt Cobain für Hunderttausende US-Dollar versteigert

Selbstporträt von Kurt Cobain für Hunderttausende US-Dollar versteigert

  • Wahnsinn eines verrückten Fans oder kluge Geldanlage?
  • Eine von Kurt Cobain angefertigte Skizze seiner selbst wurde vom Auktionshaus Julien’s Auctions versteigert.
  • Sie brachte mehr als das Zehnfache des Startpreises ein.
Anzeige
Anzeige

Was alles aus Nirvana hätte werden können? Die größte Indieband Amerikas waren sie schon, als Kurt Cobain im April 1994 seinem Leben ein Ende setzte. 27 Jahre ist das her, 27 Jahre war der Sänger und Gitarrist aus Seattle damals alt. Er gilt als letzter der mythischen Rock-’n’-Roll-Stars; wenn Dinge aus seinem Leben zur Versteigerung gelangen, erzielen sie für gewöhnlich hohe Preise. Jetzt kam bei Julien’s Auctions eine Skizze aus der Feder des Musikers unter den Hammer. Für unerwartete 281.000 Dollar.

Das Bild ist eine Karikatur, zeigt ein verzweifelt grinsendes Strichmännchen, das als – so geschrieben – „Kurdt Cobain Rock Star“ ausgewiesen wird. Die Gestalt hat eine Gitarre gehalftert. Auf die Zeichnung geschrieben ist der Satz: „Ich weiß nicht, wie man spielt, aber das schert mich einen Dreck.“ Punkphilosophie – „der“ Kernsatz.

Anzeige

Entstanden ist das Blatt 1992, als Nirvana in Singapur Werbung für ihr Album „Nevermind“ machten, das sie jäh in Superstarsphären katapultierte. Die Zeichnung schenkte Cobain einem Fotografen, der die Band damals begleitete.

Anzeige

Erwartet wurde weit weniger Erlös. Nach dem Startpreis von 10.000 Dollar brachten 21 Gebote die Riesensumme. Zuletzt war die Gitarre, die Cobain beim legendären, postum als Album veröffentlichten Nirvana-„MTV-Unplugged“-Auftritt vom 18. November 1993 spielte, für 6 Millionen US-Dollar versteigert worden.

Im Mai, so die deutsche Onlineausgabe des Musikmagazins „Rolling Stone“ kamen sechs Haare der Grungerocklegende für unglaubliche 14.145 Dollar unter den Hammer. Sie stammten von einem Haarschnitt, den Cobain für das Nirvana-Debüt „Bleach“ erhalten hatte.

Anzeige
Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.

Nirvana-Überlebende machen immer noch zusammen Songs

Vor Kurzem hatte Dave Grohl dem „Rolling Stone“ erklärt, dass sich die verbleibenden Mitglieder von Nirvana – Grohl am Schlagzeug, Krist Novoselic am Bass und Pat Smear an der Gitarre – gelegentlich zusammen neue Songs (reine Instrumentalstücke) aufnähmen. „Es lastet kein Druck auf uns“, sagte Foo-Fighters-Frontmann Grohl.

RND/big

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen