Schlagersänger Heino ist in Corona-Zeit sehr vorsichtig

  • Heino zählt mit seinen 81 Jahren zur Risikogruppe.
  • Der Sänger spricht in einem Interview über den vorsichtigen Umgang mit dem Coronavirus.
  • Außerdem berichtet er davon, wie er sich während der Pandemie zu Hause die Zeit vertreibt.
Anzeige
Anzeige

Bonn. Schlagersänger Heino (81) verhält sich sehr vorsichtig, um sich nicht mit dem Coronavirus zu infizieren. “Gerade wenn man schon über 80 ist, muss man doppelt vorsichtig sein”, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Bonn. Er gehe eigentlich nirgendwo hin und bleibe mit seiner Frau Hannelore im Haus. Als besonders bedrückend empfindet das der Schlagersänger nicht. “Ich habe ein schönes Zuhause, ich vermisse nichts”, sagte Heino. Er habe seine Freunde, gemeinsam spiele man Karten. “Ich gewinne.”

Am Freitagabend hatte Heino unter strengen Sicherheitsvorkehrungen ein Konzert in Bonn gegeben. Sein Publikum saß dabei in Autos, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen