• Startseite
  • Promis
  • Satiriker Jan Böhmermann nennt sich auf Twitter jetzt “Jan Hände Waschen!”

Satiriker Jan Böhmermann nennt sich auf Twitter jetzt “Jan Hände Waschen!”

  • Der Satiriker Jan Böhmermann ist für seine witzigen Aktionen auf Twitter bekannt.
  • Am Mittwoch hat er sich auf der Social-Media-Plattform in “Jan HÄNDE WASCHEN” umbenannt.
  • In seinen Tweets zum Coronavirus wird er jedoch ernster und fordert wirtschaftliche Unterstützung für Kulturstätten.
Anzeige
Anzeige

Auch Satiriker Jan Böhmermann macht sich über den Coronavirus Gedanken: So nennt sich der 39-jährige Moderator bei Twitter jetzt “Jan HÄNDE WASCHEN”.

Auf der Social-Media-Plattform Twitter übt Böhmermann oft Gesellschaftskritik - gepaart mit einer Menge Humor. Zu den Absagen von Großveranstaltungen schrieb er zuletzt: “Wir sagen jetzt alle Veranstaltungen ab, damit es nicht so schlimm wird. Aber wehe, es heißt hinterher, es sei alles nicht so schlimm gewesen!”

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Doch manchmal schlägt der Moderator auch ernste Töne an. Am Mittwoch forderte er auf Twitter Hilfe für die Kulturszene: “Kulturstätten, Künstlerinnen, Künstler, Autorinnen, Autoren, Theater, Kinos oder Veranstalter werden in den kommenden Monaten unsere Solidarität und wirtschaftliche Unterstützung benötigen. Kultur und Kunst sind kein Luxus. Wer Banken rettet, muss auch jetzt helfen!” Die Forderung findet auch bei den Twitter-Benutzern Anklang: Der Tweet hat schon über 13.000 Likes bekommen.

Mit dieser Kritik weist Böhmermann auf hohe finanzielle Verluste der Kulturbranche hin, die durch die Absagen von großen Events entstehen werden. Ein Beispiel ist die Absage der Leipziger Buchmesse, dadurch sind insbesondere kleine Verlagshäuser in Gefahr.

RND/am mit dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen