Sänger Andreas Gabalier wird aus Krankenhaus entlassen

Die Fans von Andreas Gabalier können aufatmen: Der Sänger ist nach einer Virus-Infektion wieder auf den Beinen. Seinem Auftritt am Samstag steht nichts mehr im Wege.

Anzeige
Anzeige

Kitzbühel. Der "Volks-Rock'n'Roller" Andreas Gabalier wurde vergangenen Mittwoch aus dem Landeskrankenhaus in Villach entlassen. Nachdem er sich eine schwere Virus-Infektion eingefangen hatte, musste er ein Konzert in der Schweiz absagen. Der Sänger lag daraufhin mehrere Tage im Krankenhaus und hatte zuerst mitgeteilt, sich eine Lebensmittelvergiftung eingefangen zu haben. Mittlerweile haben die Ärzte jedoch herausgefunden, dass es gleich zwei Virus-Infektionen waren, die den 34-Jährigen aus der Bahn warfen. Er musste nach eigenen Angaben mehrere Tage mit Antibiotika behandelt werden und erhielt sogar Infusionen.

Am Donnerstag teilte sein Management bin, Gabalier sei auf dem Weg der Besserung und der Show in Kitzbühel stehe nichts im Wege. "„Ich freue mich, heute endlich wieder in meinem eigenen Bett schlafen zu können – auch wenn ich in der Klinik die allerbeste Betreuung erhalten habe“, sagte Gabalier nach seiner Entlassung gegenüber der "Bild". Schon am Samstag wird er bei dem "Kitzbühel Musikfestival" wieder wie gewohnt auf der Bühne stehen.

rnd/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen