• Startseite
  • Promis
  • Rügen: Nena gibt erstes Konzert nach Abbruch – mit Abstand und ohne Regelbruch

Nena singt auf Rügen – mit Abstand und ohne Regelbruch

  • Nach dem Abbruch ihres Konzertes in Brandenburg vor zwei Wochen trat Nena nun erstmals wieder auf.
  • Auf Rügen hielt sich die Sängerin allerdings an das Hygienekonzept.
  • Kritische Worte gegen Corona-Regeln und Impfungen unterließ die 61-Jährige.
Anzeige
Anzeige

Beim ersten Konzert von Sängerin Nena nach dem von ihr provozierten Konzertabbruch in Brandenburg vor zwei Wochen hielt sich die 61-Jährige an alle Regeln. Im Publikum wurden Abstände und Hygienerichtlinien eingehalten, auch forderte sie dieses Mal ihre Fans nicht dazu auf, vor die Bühne zu kommen und gegen Corona-Regeln zu verstoßen. Das berichtet die „Ostsee-Zeitung“ am Sonntagabend.

Erstes Konzert von Nena nach Corona-Abbruch

Das Konzert in Bergen war mit Spannung erwartet worden. Wir erinnern uns: Am 25. Juli gab Nena ein Konzert in Schönefeld, unweit des Flughafens, als sie ihre Unzufriedenheit mit den Corona-Regeln ausdrückte. Weil sie nicht aufhörte, Fans dazu zu animieren, die ihnen zugewiesenen Boxen zu verlassen, wurde das Konzert noch vor der Zugabe abgebrochen. Einigen Veranstaltern war es danach offenbar zu riskant, Nena auftreten zu lassen: Die Konzerte in Wetzlar und Bad Segeberg wurden abgesagt.

Anzeige

Nun also Bergen auf Rügen. Um 20.17 betrat Nena die Bühne, stieg direkt mit einem ihrer Superhits ein: „Nur geträumt“. Kritische Worte zu Corona-Regeln, Corona-Impfung und Co. gab es nicht, wie die „OZ“ berichtet. Bei dem Auftritt vor 1300 Fans – darunter Bergens Bürgermeisterin Anja Ratzke und Fernsehmoderator Wolfgang Lippert – war Nena indes nicht alleine: Ihr Sohn Sakias Kern performte einen Rap-Song.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen