• Startseite
  • Promis
  • Robbie Williams gehen die Haare aus: Das tut er gegen die kahlen Stellen

Robbie Williams gehen die Haare aus: Das tut er gegen die kahlen Stellen

  • Die kahlen Stellen auf seinem Kopf würden immer größer, klagt Robbie Williams in einem Interview.
  • Dann zeigt der Popstar zum Beweis sein dünner werdendes Haupthaar – und verrät, was er dagegen tut.
  • Er benutze Schütthaar, sagt Williams.
Anzeige
Anzeige

Ganz natürliche Probleme plagen Popstar Robbie Williams: Der 46-Jährige leidet unter Haarausfall. In einem Interview zeigt er seinen kahler werdenden Kopf – und verrät auch, was er dagegen tut.

Seine Haarpracht werde „immer dünner“, sagte Williams im Podcast des ehemaligen britischen Fußballprofis Clarke Carlisle und seiner Frau Carrie. Zum Beweis präsentierte er dann die kahler werdenden Stellen an seinem Kopf. Sein Haar würde ihn „im Stich lassen“, meinte der Popstar.

Anzeige

Der 46-Jährige verriet dann auch, wie er mit der Situation umgeht: Er benutze Schütthaar. „Ich dünne obenrum aus, also habe ich Haare gekauft“, sagte Williams, schränkte dann allerdings ein: „Ich weiß nicht mal, ob es die richtige Farbe ist.“

Eine weitere Haartransplantation, wie er sie bereits im Jahr 2013 hatte, will Williams ebenfalls nicht ausschließen.

Anzeige

Ein Geheimnis war es allerdings nicht mehr, dass Robbie Williams seine größer werdenden Lücken im Haar auf künstliche Weise versteckt: Bereits im Juli hatte seine Frau Ayda Field ein Video bei Instagram gepostet, das ihn beim Auftragen des Haarpuders zeigt.

Die 41-Jährige war mit dem Ergebnis durchaus zufrieden, meinte allerdings, ihr Mann solle sich „bloß nicht in den Regen oder zu nahe an einen Wassersprinkler“ stellen.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen