„Schlechteste Entscheidung meines Lebens“: Rapper Nana liegt ungeimpft mit Corona auf Intensivstation

  • Mit brüchiger Stimme berichtet der Rapper Nana (52, „Lonely“) von seiner schweren Corona-Erkrankung.
  • Seit einer Woche liegt der Sänger im Kranken­haus, zuvor wollte er sich nicht impfen lassen.
  • Das sei die „schlech­teste Entscheidung meines Lebens“ gewesen, sagt Nana.
Anzeige
Anzeige

Der Rapper Nana (52) liegt mit einer schweren Corona-Erkrankung auf der Intensiv­­station eines Kranken­­hauses. „Ich habe die schlimmsten Nächte hinter mir“, sagte der Musiker, der Ende der 1990er-Jahre mit „Lonely“ einen Nummer-eins-Hit gefeiert hatte, gegenüber RTL. Er bereue es, dass er sich nicht habe impfen lassen: Das sei die „schlech­teste Entscheidung meines Lebens“ gewesen, sagte der sicht­lich geschwächte Musiker mit leiser Stimme in einem Video.

Vergangenen Samstag hätten er und sein Lebens­­gefährtin zu Hause einen Corona-Test gemacht, der positiv ausgefallen sei, sagte Nana dem Sender. Sie hätten sich dann in Quarantäne begeben, dann seien die Schmerzen in der Brust aber zu schlimm geworden. Inzwischen liegt der Rapper laut RTL auf der Intensiv­­station eines Kranken­­hauses. „Mein Zimmer­nachbar hatte ganz schwere Atem­­probleme, der ist seit drei Tagen weg“, so Nana. Er wisse nicht, was aus ihm geworden sei. „Ich hoffe, er hat es geschafft“, sagte der 52-Jährige. „Ich hoffe, dass ich bald übern Berg bin.“

Anzeige

Über seine Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen, sagte Nana: „Ich habe mich nicht impfen lassen, weil ich mir nicht sicher war. Zu viel Information – zu viel Fehlinformation.“ Seine Botschaft an seine Fans: „Ich kann das jedem empfehlen und raten, sich impfen zu lassen. Lasst euch impfen!“

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen