Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Rapper Eminem entschuldigt sich in neuem Song bei Rihanna

Rapper Eminem entschuldigt sich musikalisch.

Los Angeles. US-Rapper Eminem (48) hat sich in einem neuen Song bei der Sängerin Rihanna (32) für frauenfeindliche Äußerungen entschuldigt. Auf dem am Freitag veröffentlichten Album „Music to be Murdered By – Side B“ mit 16 Songs ist der Track „Zeus“ zu hören, mit dem Textstück „Und von ganzem Herzen, Entschuldigung, Rihanna“ („And wholeheartedly, apologies, Rihanna“). Er bezieht sich auf einen im vorigen Jahr geleakten Song, in dem er Gewalt gegen Frauen verherrlicht hatte. Dies tue ihm leid, es sei falsch gewesen. Er wollte ihr damit keinen Kummer bereiten, rappt Eminen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eminem hatte eine Prügelattacke verteidigt

2019 war der zehn Jahre alte, unveröffentlichte Song „Things Get Worse“ des Grammy-Preisträgers durchgesickert, in dem er eine Prügelattacke von Rihannas Ex-Freund Chris Brown verteidigt. Sänger Brown („Don’t Wake Me Up“) war 2009 nach einem tätlichen Angriff auf Rihanna zu fünf Jahren Bewährung und Sozialstunden verurteilt worden.

Die Sängerin Rihanna hat schon mit dem Rapper zusammengearbeitet.

Die Sängerin Rihanna hat schon mit dem Rapper zusammengearbeitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Sängerin aus Barbados („Diamonds“, „Work“) und Rapper Eminem, der mit bürgerlichem Namen Marshall Mathers heißt, hatten in der Vergangenheit mehrfach miteinander gearbeitet. Unter andrem nahmen sie die gemeinsamen Songs „Love the Way You Lie“ und „The Monster“ auf.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.